Menü

Neues Mainboard-Format von VIA

vorlesen Drucken Kommentare lesen 27 Beiträge

Der taiwanische Chipsatz- und Prozessorhersteller VIA stellt mit ITX einen neuen Industriestandard für PC-Mainboards vor. Platinenmaße von nur 215mm × 191mm sind besonders günstig zum Aufbau von Mini-PCs, Settopboxen und Internet-Appliances. ITX definiert auch ein kleineres Netzteil mit 60 bis 75 Watt Maximalleistung, das zwar den gleichen 20-poligen Mainboardstecker wie ATX-Netzteile benutzt, aber nur +5- und +12-Volt-Versorgung sowie eine 5-Volt-Standby-Spannung liefert. Die ITX-Spezifikation steht auf dem VIA-Webserver zum Download bereit.

Mit der Flex-ATX-Spezifikation gibt es schon länger eine Norm für ultrakompakte Rechner, wobei deren Platinenmaße (229mm × 191mm) nur eine Höchstgrenze darstellen. Shuttle bietet etwa mit dem FV24 ein nur 17cm × 17cm großes Board mit Onboard-Grafik, LAN-Adapter, TV-Out und sogar FireWire an.

VIA zielt seit einiger Zeit verstärkt auf den Lowcost-Markt, dort sieht man ein gewaltiges Marktpotenzial, vor allem in Asien. Der Information PC soll sich für knapp 200 US-Dollar realisieren lassen – natürlich mit ITX-Mainboard und VIA-Cyrix-III-Prozessor. Der ebenfalls sehr preiswerte AMD Duron dürfte nicht die erste Wahl für ITX- oder Flex-ATX-Kompaktrechner sein: Sein Strombedarf und damit auch die Wärmeabgabe sind viel zu hoch. (ciw)