Neues Portal für Wissenschaftsnews

Weil ein kanadischer Wissenschaftler mit den anderen computergenerierten Nachrichtenportalen wie Google News unzufrieden war, baute er selbst ein eigenes für Wissenschaftsnews zusammen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 35 Beiträge
Von

Michael Imbeault, ein HIV-Forscher an der Université Laval in Quebec, hat eine Online-Nachrichtenseite für Neuigkeiten aus dem wissenschaftlichen Bereich gestartet. Weil er unzufrieden mit den anderen computergenerierten News-Portalen wie Google News oder Yahoo News war, hat der Wissenschaftler die von ihm entwickelte Seite e! Science News ins Netz gestellt.

Durchsucht werden mit der Open Source-Suchmaschine Sphinx bislang an die 40 große Nachrichtenquellen für Neuigkeiten aus den Wissenschaften und die gefundenen News in Rubriken wie Astronomie, Biologie, Klima oder Mathematik eingeordnet, nach Bedeutung gelistet und mit ähnlichen News verbunden. Zentraler Kern von e! Science News ist schließlich das Open Source Contentmanagement Programm Drupal Der Nachrichtenüberblick wird alle 12 Minuten aktualisiert und kann Nerds, die sich schnell einen aktuellen Überblick über wissenschaftliche Neuigkeiten verschaffen wollen, dienlich sein. (fr)