Menü

Next Level II: Spielkunst und -Kultur in Köln

vorlesen Drucken Kommentare lesen 3 Beiträge

Am Donnerstagabend beginnt in Köln die Next Level Conference 2011, wo sich Spielebegeisterte und Entwickler aller Coleur zum Austausch über die Spieleszene treffen. Die Vorträge, Workshops, Performances und Diskussionsrunden drehen sich um alle Aspekte der Spieleentwicklung.

Die Veranstaltung dauert vom 3. bis zum 5. November und findet in den Abenteuerhallen Kalk statt. Erklärtes Ziel der Veranstalter ist es, Spiele aus der Schmuddelecke zu holen und die künstlerischen Aspekte hervorzuheben. Die Veranstaltung soll Interessierten auch die Spieleentwicklung als Karriereweg nahebringen. Die Teilnehmerliste umfasst viel Prominenz aus der Spieleszene.

Am Donnerstagabend wird die zweite Next Level Conference zunächst formal eröffnet, gefolgt von einem Vortrag des Filmkomponisten Patrick Doyle – die Veranstaltung findet parallel zum Kongress Soundtrack_Cologne statt.

Richtig ins Eingemachte geht es am Freitag: In den Vorträgen geht es um Spiele-Design, Branchen-Trends wie Indie-Games, Spiele mit Botschaften und Streetgames. Die Workshops beleuchten praktische Aspekte wie die Finanzierung neuer Projekte, Vermarktungschancen über Mediengrenzen hinweg, Gameskultur, Location-Based Gaming und schnelles Prototyping von Spielideen. Am Freitag nachmittag und Samstag vormittag versucht der Workshop "Crazy Machines", die Kettenreaktionen physikbasierender Spiele in die Realität zu übertragen.

Am Samstag finden Vorträge zu Retrogaming und Serious Games statt sowie ein moderiertes Gespräch mit dem Veteran Chris Hülsbeck, der den Soundtrack für zahlreiche klassische Spiele entwickelt hat. Diskussionsrunden befassen sich mit der Spieleentwicklung an Kunsthochschulen sowie mit Apellen an die Kultur- und Bildungspolitik. Die Workshops befassen sich unter anderem mit Minecraft und Musik auf dem Gameboy.

Besucher der Next Level II können kostenlos Veranstaltungen der Soundtrack_Cologne besuchen. Zudem nimmt die Veranstaltung am 5. November an der Kölner Nacht der Museen teil: Museenbesucher können auch die Next Level II besuchen und dort Spiele sowie Computerkunst betrachten. Abends findet jeweils ein Party-Programm statt, auf dem unter anderem DJ Storno auflegt.

Die Teilnahme an der Next Level Conference kostet entweder 20 Euro für das gesamte Programm; für 10 Euro sind auch Tagestickets erhältlich. (ghi)