zurück zum Artikel

Nintendo Labo VR im Livestream: Wir basteln uns ein VR-Headset

Bastelstunde im c't-Videokeller: Wir testen Labo Toy Con 04, Nintendos VR-Brillen-Bastelbogen für die Switch – live und ungeschnitten im Videostream.

c't testet Nintendo-Labo-VR: YouTube-Livestream

Nintendo versucht es noch einmal mit Virtual Reality – nachdem sich das Unternehmen 1995 mit dem Thema schon einmal arg die Finger verbrannt hat: Der Virtual Boy erzeugte damals eher Kopfschmerzen als Spielspaß und wurde schon ein halbes Jahr nach dem Start eingestellt.

24 Jahre später verkauft Nintendo das "Labo Toy-04 VR Kit" [1], eine Sammlung von Pappbastelbögen, mit denen man aus der Switch-Spielkonsole ein VR-Headset machen und ungewöhnliche Eingabegeräte wie ein Elefantenrüssel oder einem Raketenwerfer basteln kann. Dabei gehört das Selbstbauen zum Labo-Konzept.

Für unseren Video-Livestream konnten wir – unterhaltungspotenzialoptimiert – zwei handwerklich besonders unbegabte Kollegen gewinnen: Merlin Schumacher und Jan-Keno Janssen werden am Donnerstag versuchen, aus den 80-Euro-Labo-Pappkartons ein VR-Headset zusammenzuzimmern. Um 14 Uhr geht's los.

(jkj [2])


URL dieses Artikels:
http://www.heise.de/-4401966

Links in diesem Artikel:
[1] https://www.heise.de/meldung/Nintendo-Labo-macht-die-Switch-zum-VR-Headset-4328164.html
[2] mailto:jkj@ct.de