Menü

Nintendo verkauft zehnmillionste DS Lite in Japan

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 61 Beiträge
Von

Nintendo hat im April das zehnmillionste Exemplar der mobilen Spielkonsole DS Lite in Japan verkauft. Dies berichtet GamesIndustry unter Berufung auf die Marktforscher von Famitsu. Danach wird die DS Lite in Japan seit 61 Wochen angeboten. Sony habe bis zum Verkauf der zehnmillionsten Playstation Portable (PSP) 131 Wochen benötigt.

Im April wurden in Japan fast 703.000 DS Lite und rund 288.000 Wii verkauft. Damit führt Nintendo den japanischen Konsolenmarkt an. Sony kann bei diesen Verkaufszahlen im Moment nicht mithalten. So wurde im April in Japan die PSP knapp 158.000-mal sowie die Playstation 3 rund 71.000-mal verkauft.

Auch international stehen Nintendo-Videospielkonsolen hoch im Kurs. Weltweit gingen den Famitsu-Zahlen zufolge bisher über 22 Millionen DS Lite über den Ladentisch. In den USA ist die Wii im Moment die beliebteste Konsole. Aufgrund der hohen Nachfrage räumte CEO Satoru Iwata bereits ein, dass Nintendo mit der Produktion nicht nachkomme und deshalb Pläne für den Aufbau neuer Vertriebskanäle erst mal auf Eis legen müsse. (Fabian Richter) / (anw)