Menü

Noch ein Release Candidate für die Websuite Seamonkey 2.0

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 39 Beiträge
Von

Die Entwickler der Websuite Seamonkey 2.0 gehen mit großen Schritten auf die endgültige Variante zu. Mit der Freigabe des Release Candidate 2 (auch in einer deutschsprachigen Versionen) für Windows, Mac OS X und Linux gibt es aber noch einen Zwischenschritt nach dem Release Candidate 1 der auf der Mozilla-Engine basierenden Website aus Webbrowser, Mail-, News- und IRC-Client sowie HTML-Editor.

Seamonkey 2.0 arbeitet mit derselben Browser-Engine wie der aktuelle Webbrowser Firefox der Mozilla-Foundation, bringt also unter anderem HTML-5-Funktionen wie Audio/Video-Elemente und schnelleres JavaScript als frühere Versionen mit. Alle Neuerungen, die Seamonkey 2.0 enthalten soll, sind in den Release Notes dargestellt; die endgültige Variante kann sich aber laut den Entwicklern noch von den Vorabversionen, auch dem aktuellen Release-Kandidaten, unterscheiden.

Siehe dazu auch:

(jk)