Menü

Nokia 2720 Flip: Klapphandy für 100 Euro in Deutschland

Das Nokia 2720 Flip ist jetzt auch in Deutschland verfügbar, es kostet 100 Euro. Das Handy läuft mit dem Betriebssystem KaiOS.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 71 Beiträge

(Bild: HMD Global)

Von

HMD Global hat das Nokia 2720 Flip auf dem deutschen Markt veröffentlicht. Außerdem wird es in Österreich und der Schweiz verkauft. Das 100 Euro teure Klapp-Handy bietet Funktionen, die für den klassischen Formfaktor typisch sind. Zum Beispiel kann man Anrufe annehmen und auflegen, indem man das Handy auf- oder zuklappt. Außerdem hat das 2720 Flip eine SOS-Taste, die Nachrichten inklusive Standort an bis zu fünf Notfallkontakte schickt.

Neben dem 2,8 Zoll großen Hauptbildschirm mit 320x240 Pixeln hat das Nokia 2720 Flip noch einen 1,3 Zoll großen Bildschirm (240x240 Pixel), der im zugeklappten Zustand sichtbar ist. Darauf werden beispielsweise Benachrichtigungen und Anrufer angezeigt. An der unteren Innenseite findet sich eine Handytastatur mit physischen Tasten.

Das Nokia 2720 Flip kostet in Deutschland 100 Euro.

(Bild: HMD Global)

Das Nokia 2720 Flip läuft mit dem mobilen Betriebssystem KaiOS, das auf Firefox OS basiert. Seit dem Sommer unterstützt KaiOS WhatsApp, das laut HMD Global auf dem Nokia 2720 Flip bereits vorinstalliert sein wird. Auch Facebook und der Google Assistant laufen auf dem faltbaren Mobiltelefon. Über den App-Store lassen sich auch die Youtube-App und Twitter auf KaiOS-Handys installieren, die Auswahl an Anwendungen ist verglichen mit Android aber sehr klein.

HMD Globals neues Klapphandy läuft mit einem Qualcomm Snapdragon 205 und hat 512 MByte Arbeitsspeicher. Der interne Speicherplatz liegt bei 4 GByte und lässt sich über den MicroSD-Slot um bis zu 32 GByte erweitern. Der wechselbare 1500-mAh-Akku hält laut HMD Global bis 28 Tage im Standby durch. Außerdem ist eine kleine Kamera mit 2 Megapixeln eingebaut. Das Klapphandy hat außerdem zwei SIM-Steckplätze und unterstützt WLAN 802.11b/​g/​n sowie Cat4-LTE. Kopfhörer können über eine Klinkenbuchse eingesteckt werden. (dahe)