Menü

Nokia 3: Nokias Smartphone-Comeback ab kommender Woche im Handel

Drei Smartphone-Modelle des Nokia-Nachfolgers HMD mit unverbasteltem Android 7.1 sollen noch im Juli zu kaufen sein. Den Anfang macht kommende Woche das Modell Nokia 3 für rund 160 Euro. Nokia 5 und Nokia 6 folgen kurz darauf.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 232 Beiträge
Nokia-Smartphone 3 ab kommender Woche im Handel

(Bild: HMD Global)

Anzeige
Nokia 3 Dual-SIM schwarz
Nokia 3 Dual-SIM schwarz ab € 100,99

Das finnische Unternehmen HMD Global, Nachfolger und Lizenznehmer der Marke Nokia, will nun im Juli seine drei günstige Smartphones mit dem aktuellen Android 7.1 auf den Markt bringen. HMD hatte die Modelle 3, 5 und 6 Ende Februar auf dem Mobile World Congress in Barcelona vorgestellt.

Das Besondere: HMD verzichtet auf die bei den meisten Herstellern üblichen Anpassungen und Beigaben; das Android-Betriebssystem entspricht damit dem der Google-eigenen Nexus- und Pixel-Modelle und soll ebenso schnell Sicherheits-Updates und Upgrades auf künftige Android-Versionen erhalten. Angekündigt waren sie für das zweite Quartal, nun wird es in Deutschland allerdings ein paar Tage später werden. Zudem sind die Modelle gegenüber der Ankündigung jeweils 20 Euro teurer geworden.

Den Anfang macht kommende Woche das Modell Nokia 3 mit 1280×720-Display, zwei 8-Megapixelkameras, LTE, Quadcore-Prozessor, 16 GByte Speicher, MicroSD-Slot und einem Displayschutz aus Gorilla-Glas für 160 Euro.

Nokia 5 und Nokia 6 Ende Juli

Die Modelle Nokia 5 mit Snapdragon-Achtkernprozessor, NFC und rückseitiger 13-Megapixel-Autofokus-Kamera und Nokia 6 (Full-HD-Display, 16 Megapixel-Kamera, Dolby-Atmos-Audioverstärker und 32 GByte Speicher) sollen Ende Juli folgen. Die Displays der neuen Nokia-Smartphones sollen dank einer zusätzlichen Reflektionsschicht auch im Sonnenlicht gut ablesbar und wahlweise als Single- und Dual-SIM-Version zu haben sein.

Als Preis nannte HMD 210 Euro für das Nokia 5 und 250 Euro für das Nokia 6. Letzteres ist schon seit geraumer Zeit in China erhältlich. Im Test gefiel das Nokia 6 zwar, doch die Kamera machte noch heftige Probleme. Bleibt abzuwarten, ob HMD die Probleme bis zum Marktstart beheben kann. (rop)

Anzeige
Anzeige