Nokia gibt erste Details des Spielgerätes N-Gage bekannt

Im vierten Quartal bringt der Handy-Hersteller seine Gameboy-Konkurrenz auf den Markt.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 80 Beiträge
Von
  • Torge Löding

Heute hat der weltgrößte Handyhersteller Nokia auf Veranstaltungen in London und Sydney erste Details zum bereits im November angekündigten Spielgerät N-Gage bekannt gegeben. Das N-Gage-Konzept sieht dabei eine Wireless-Multi-Player-Plattform vor, also für lokales Spielen und im Remote-Modus. Für die lokale Spieleverbindung soll auch die eingebaute Bluetooth-Schnittstelle sorgen. Mit dem Spielehersteller Sega hat Nokia bereits eine Partnerschaft geschlossen: Auf einer der ersten Spiele-Memory-Cards soll Firmen-Maskottchen Sonic the Hedgehog zum Einsatz kommen.

N-Gage ist nicht nur Tri-Band GSM 900/1800/1900-Handy und Spielgerät, es soll auch als mobiler Musikplayer dienen, der die Formate MP3 und AAC abspielen kann. Dazu kommen ein integriertes FM-Radio und alle Funktionen der 60iger Reihe bei Nokia wie Internet-Browser oder E-Mail-Client. Das 12-bit TFT-Farbdisplay soll eine Auflösung von 176 x 208 Pixel haben.

Auf den Markt kommen soll das Gerät allerdings erst im vierten Quartal 2003, rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft. Mit dem Marktstart von N-Gage greift Nokia Nintendos Gameboy Advanced an, der bislang 24 Millionen Mal verkauft wurde. (tol)