Menü

Nokia steigert Gewinn

vorlesen Drucken Kommentare lesen 33 Beiträge

Der finnische Handy-Konzern Nokia hat seinen Gewinn 2002 um 3 Prozent auf 5,4 Milliarden Euro gesteigert. Wie der größte Mobiltelefonhersteller der Welt am Donnerstag in Helsinki mitteilte, sanken die Umsätze um 4 Prozent auf 30 Milliarden Euro. Der weltweite Marktanteil beim Handy-Verkauf stieg nach Angaben von Nokia-Chef Jorma Ollila auf 39 Prozent. Für 2003 rechnet der Konzern mit einer Zunahme des Gesamtverkaufs von Mobiltelefonen um 10 Prozent. 2002 hatte das Unternehmen 117 Millionen Einheiten verkauft.

Der Umsatz für das vierte Quartal lag mit 8,8 Milliarden Euro am unteren Ende der eigenen Vorhersage. Nokia hatte im Dezember seine Umsatzprognose für das Quartal gesenkt, weil die Kunden statt der teuren Handys mit Farbbildschirm lieber die billigen Modelle kauften. Der Umsatz werde daher nur zwischen 8,8 und 9 Milliarden Euro liegen, statt der im Oktober prognostizierten 8,9 Milliarden bis 9,2 Milliarden Euro, hatte Nokia mitgeteilt. Mit einer Produktoffensive hatte das Unternehmen versucht, die Nachfrage nach den teuren Mobiltelefonen anzukurbeln.

Umsatz- und Gewinnentwicklung bei Nokia in Euro

Quartal Umsatz Gewinn
1/00 6,5 Mrd. 1,3 Mrd.
2/00 7 Mrd. 1,4 Mrd.
3/00 7,58 Mrd. 1,34 Mrd.
4/00 9,28 Mrd. 1,72 Mrd.
1/01 8 Mrd. 1,44 Mrd.
2/01 7,35 Mrd. 1,14 Mrd.
3/01 7 Mrd. 1,07 Mrd.
4/01 8,79 Mrd. 1,59 Mrd.
1/02 7 Mrd. 1,3 Mrd.
2/02 6,94 Mrd. 1,22 Mrd.
3/02 7,2 Mrd. 1,2 Mrd.
4/02 8,8 Mrd. 1,65 Mrd.