Menü

Nokia und Universal locken mit freien Musik-Downloads [Update]

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 57 Beiträge
Von

Die Nummer Eins im weltweiten Handy-Geschäft Nokia verspricht Käufern neuer Handys, die mit der Bezeichnung "Comes With Music" versehen sein müssen, ein Jahr lang kostenlosen Zugriff auf "Millionen von Musiktiteln" aus dem Repertoire von Universal Music, dem Umsatz nach größtes Musik-Label der Welt. Dies verkündete Nokia-Chef Olli-Pekka Kallasvuo in Anwesenheit von Lucian Grainge, International Chairman und CEO der Universal Music Group heute auf der "Nokia World" in Amsterdam. Auf diesem Treffen von rund 2700 Analysten und Industrievertretern hatte Nokia heute seine eigene Gewinnerwartung hochgeschraubt und für die Mobilfunkbranche insgesamt ein starkes Wachstum prognostiziert.

Keine Angaben machte Nokia bislang, zu welchem Zeitpunkt welche Handy-Modelle "mit Musik" daherkommen und mit welchem Aufpreis gegenüber Geräten ohne kostenlose Download-Möglichkeit zu rechnen ist. Zu den Interpreten, die bei Universal Music unter Vertrag stehen, zählen beispielsweise U2, Rihanna und Amy Winehouse. Im Sommer hatte das Label einen langfristigen Vertrag mit Apples iTunes Store nicht verlängert und mit der Kooperation mit Nokia einen Frontenwechsel vollzogen.

Dass die Finnen nach eigenen Angaben außerdem mit den übrigen großen Musik-Labels verhandeln über die Öffnung ihres Archive für das neue Download-Angebot, dürfe bei Apple mit Besorgnis registriert werden. Nokia kündigte in Amsterdam außerdem an, seinen Ovi getaufte Internet-Plattform im kommenden Jahr systematisch auszubauen.

[Update]:
Nokia wolle nun auch das größte Internet-Unternehmen der Welt werden, sagte Konzernchef Olli-Pekka Kallasvuo. Die neuen Smartphones sollten die Angebotspalette und auch das Image von Nokia tiefgreifend verändern: "Wir befinden uns an der Schwelle zu einer neuen Ära der mobilen Kommunikation, die durch das schnelle Zusammenwachsen von Internet und Mobilität vorangetrieben wird." (ssu)