Notebookplatten mit Serial ATA [Update]

Auch Toshiba rüstet seine 2,5"-Laufwerke jetzt mit Serial ATA aus. Im Gegensatz zu den SATA-Notebookplatten der anderen Hersteller, die einen Datenpuffer von 8 MByte aufweisen, stattet Toshiba zumindest sein 100-GByte-Laufwerk mit 16 MByte Cache aus.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 93 Beiträge
Von

Toshiba bietet jetzt auch Notebookfestplatten mit serieller Schnittstelle an. Die Laufwerke aus der GSX-Familie speichern 40, 60, 80 oder 100 GByte und drehen mit 5400 U/min. Die Schnittstellengeschwindigkeit liegt bei 1,5 GBit/s. Wie für moderne SATA-Platten üblich, unterstützen die Laufwerke Native Command Queuing (NCQ). Im Gegensatz zu den SATA-Notebookplatten der anderen Festplattenhersteller, die einen Datenpuffer von 8 MByte aufweisen, stattet Toshiba zumindest sein 100-GByte-Laufwerk mit 16 MByte Cache aus. Die Laufwerke mit 40, 60 und 80 GByte verfügen aber nur über 8 MByte Cache. Im Online-Shop von Alternate sind die neuen Platten bereits zu haben. Die 100-GByte-Variante schlägt mit 179 Euro zu Buche. (boi)