Menü

Novell bestätigt Weggang des ehemaligen Suse-CTOs

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen

Jetzt ist es nach diversen Gerüchten offiziell. Jürgen Geck, seit zehn Jahren zuerst bei Suse, dann bei Novell maßgeblich an der Entwicklung und Umsetzung von Linux-Projekten beteiligt, räumt zum Ende dieser Woche seinen Schreibtisch.

Geck, der unter anderem eine prominente Rolle bei der Entwicklung von Novells Flaggschiff Suse Linux Enterprise Server (SLES) spielte, sieht sein Weggehen als eine Chance, seine Erfahrung und sein Wissen eventuell in kleinere, gerade gestartete Firmen einzubringen. Beide Parteien beschreiben die Trennung als einvernehmlich. (akl)

Anzeige
Anzeige