Menü

Noyb: Max Schrems will mit neuer NGO EU-Datenschutz durchsetzen

Die verschärften Datenschutz-Regeln in der Europäischen Union will sich der mit seinen Klagen gegen Facebook bekannt gewordene Aktivist Max Schrems zunutze machen und mittels Sammelklagen die Rechte der Nutzer schützen. Dafür sammelt er nun Geld.

Noyb: Max Schrems will mit neuer NGO für mehr Datenschutz kämpfen

(Bild: Europe-vs-Facebook)

Der durch seine Klagen gegen Facebook und das daraus folgende Aus für Safe Harbor bekannt gewordene Datenschutzaktivist Max Schrems will mit einer eigenen Organisation künftig die Datenschutzrechte der Europäer durchsetzen. Am Dienstag stellte er dafür Noyb vor, die sich die ausgeweiteten Rechte der neuen EU-Datenschutzgrundverordnung zunutze machen soll. Die Abkürzung steht dabei für "none of your business" ("geht Dich nichts an"). Die Arbeit soll durch finanzielle Zusagen von Unterstützern und ein paar Großspenden – unter anderem von den Betreibern der anonymisierenden Suchmaschine Startpage und der Stadt Wien – bezahlt werden. Mehr als 50.000 von anvisierten 500.000 Euro Kapital – für zwei Jahre Arbeit – haben Schrems und sein Team bereits zusammen.

"Es zahlt sich bisher aus, sich nicht ans Recht zu halten", aber das ändere sich nun, begründet Schrems den Schritt. Die ab Mai 2018 geltende EU-Datenschutzgrundverordnung (DSGVO), sieht beim Missbrauch von persönlichen Daten teilweise millionenschwere Strafen vor. Bereits jetzt ist abzusehen, dass viele Unternehmen auf die neuen Datenschutz-Regeln nicht vorbereitet sind. Noyb will mit einem Team qualifizierter Juristen und IT-Experten Internet-Giganten wie Facebook und Google die Stirn bieten. Alles andere ergebe wenig Sinn, meinte Schrems. Mehrere Verbraucherschutzorganisationen in Europa hätten auch bereits Interesse an einer Zusammenarbeit signalisiert.

Es werde bei Noyb auch um Richtlinien und Best-Practice-Beispiele für Unternehmen gehen, um ihnen beim Einhalten der komplizierten Datenschutz-Materie zu helfen, erklärte Schrems weiter. Darüber hinaus wolle Noyb Anlaufstelle für Whistleblower werden, um an wichtige Informationen bei Datenschutz-Verstößen zu kommen. (mho)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige