Menü

Nvidia GeForce GTX 1650: Günstige Budget-Grafikkarte noch im April erwartet

Nvidias Budget-Gamerkarte GeForce GTX 1650 soll Gerüchten zufolge schon am 22. April in den Regalen stehen und genügend Leistung zum Spielen in Full HD bieten.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 54 Beiträge
Nvidia GeForce GTX 1650: Günstige Budget-Grafikkarte noch im April erwartet

Ein Turing-Grafikchip von Nvidia

(Bild: Nvidia)

Offenbar will Nvidia noch im April die neue Mittelklasse-Grafikkarte GeForce GTX 1650 vorstellen. Gerüchten zufolge sollen schon am 22. April die Herstellermodelle der GeForce GTX 1650 in den Handel kommen. Dies geht aus einem Bericht der Website Videocardz hervor. Auf einem für Leaks bekannten Twitter-Account ist bereits ein erstes Final-Fantasy-15-Benchmarkergebnis aufgetaucht, das die Karte auf dem Niveau einer AMD Radeon RX 580 sieht. Entsprechend dürfte die GeForce GTX 1650 ausreichend 3D-Performance zum Spielen in Full HD bei optisch ansprechenden Grafikeinstellungen bieten.

Nvidia hat sich bis dato nicht zur GeForce GTX 1650 geäußert – entsprechend gibt es auch keine bestätigten Spezifikationen. Die Gerüchteküche geht davon aus, dass die Grafikkarte 4 GByte Videospeicher bietet – schließlich war bereits eine 4-GByte-Modell von MSI in einem Handelsdatenbankeintrag aufgetaucht. Der Speicher soll über 128 Datenleitungen an den Turing-Grafikchip angebunden sein.

Mitte März stellte Nvidia bereits die GeForce GTX 1660 vor. Ihre GPU enthält 1408 Shader-Rechenkerne, die im Turbo-Modus auf bis zu 1785 MHz hochtakten und so eine theoretische Rechenleistung von 5 TFlops bei einfacher Genauigkeit erreichen. Die GTX-Serie enthält im Unterschied zur RTX-Serie weder Raytracing-Cores noch Tensor Cores, beschleunigt folglich weder Raytracing-Effekte in Spielen noch Machine-Learning-Algorithmen.

Die GeForce GTX 1660 bietet 6 GByte Speicher, der über 192 Datenleitungen mit dem TU116-Grafikchip kommuniziert. Die GeForce GTX 1660 ist ab rund 220 Euro erhältlich; die GeForce GTX 1660 Ti mit 1536 Shadern und einer 50 Prozent höheren Transferrate ab rund 270 Euro. Für die Mittelklasse-Grafikkarte GeForce GTX 1650 wird ein Preis von rund 170 Euro erwartet, der allerdings je nach Herstellermodell noch abweichen kann. (mfi)