Menü

Nvidia GeForce GTX 1660 SUPER schon im Handel aufgetaucht

Noch nicht vorgestellt, aber schon bei europäischen Shops: Die GeForce GTX 1660 SUPER soll ab November für 250 bis 300 Euro erscheinen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 10 Beiträge

Eine GeForce GTX 1660 SUPER des asiatischen Herstellers Maxsun.

(Bild: Maxsun )

Von

Mehrere europäische Händler führen die GeForce GTX 1660 SUPER bereits, der asiatische Hersteller Maxsun hat schon eine Produktseite online. Damit sind jetzt sämtliche Spezifikationen bekannt, bevor Nvidia die Grafikkarte überhaupt vorgestellt hat.

Der Grafikchip TU116 auf der GeForce GTX 1660 SUPER soll sich nicht von der Version auf der bisherigen GeForce GTX 1660 unterscheiden. Auf dem Plan stehen 1408 Shader-Rechenkerne bei einem Boost-Takt von 1785 MHz. Das Speicher-Interface bleibt 192 Bit breit. Statt GDDR5- soll es jedoch GDDR6-RAM geben, der die Geschwindigkeit von 4000 auf 7000 MHz steigert. Wie viel die höhere RAM-Geschwindigkeit in der Praxis bringt, hängt vom Daten-Streaming des jeweiligen 3D-Spiels ab. Durchschnittlich sollte der schnellere Speicher helfen, die Rohleistung auf die Straße zu bringen und damit die Bildrate steigern.

Die GeForce GTX 1660 SUPER hätte damit auf die Rohleistung normiert die höchste Speicherübertragungsrate innerhalb der gesamten Turing-Reihen RTX 2000 und GTX 1600. Die GeForce GTX 1660 liegt in dieser Disziplin ganz hinten.

Modell SP-Rohleistung Übertragungsrate Verhältnis
RTX 2080 Ti 14,2 TFLOPS 616 GByte/s 43,4 GByte/s pro TFLOPS
RTX 2080 SUPER 11,2 TFLOPS 496 GByte/s 44,3 GByte/s pro TFLOPS
RTX 2080 10,1 TFLOPS 448 GByte/s 44,4 GByte/s pro TFLOPS
RTX 2070 SUPER 9,7 TFLOPS 448 GByte/s 46,2 GByte/s pro TFLOPS
RTX 2070 9,4 TFLOPS 448 GByte/s 47,7 GByte/s pro TFLOPS
RTX 2060 SUPER 8,1 TFLOPS 448 GByte/s 55,3 GByte/s pro TFLOPS
RTX 2060 7,2 TFLOPS 336 GByte/s 46,7 GByte/s pro TFLOPS
GTX 1660 Ti 5,7 TFLOPS 288 GByte/s 50,5 GByte/s pro TFLOPS
GTX 1660 SUPER 5,3 TFLOPS 336 GByte/s 63,4 GByte/s pro TFLOPS
GTX 1660 5,3 TFLOPS 192 GByte/s 36,2 GByte/s pro TFLOPS
GTX 1650 3,3 TFLOPS 128 GByte/s 38,8 GByte/s pro TFLOPS

Die Händlerseiten hat der Twitter-Nutzer momomo_us zusammengetragen. Der britische Shop LambdaTek führt zwei Modelle von Inno3D und MSI für 270 beziehungsweise 305 Euro. Vico aus Polen listet eine GeForce GTX 1660 SUPER von PNY für umgerechnet 280 Euro. Bei Amazon Spanien gibt es die Twin-Fan-Ausführung von Zotac für 270 Euro. Die Grafikkarte wäre damit ähnlich teuer wie die GeForce GTX 1660 Ti.

Amazon Spanien vermerkt den November als Lieferzeitraum, was zu den Gerüchten über eine Vorstellung Ende Oktober, Anfang November passt. Bis zum Jahresende möchte AMD indes die Radeon RX 5500 ausliefern, gegen die sich Nvidias GeForce GTX 1660 SUPER stellt. Eine GeForce GTX 1650 Ti oder GeForce GTX 1650 SUPER soll folgen. (mma)