Menü

Nvidia GeForce RTX 2080 SUPER lieferbar, 2080 und 2070 im Abverkauf

Von der GeForce RTX 2080 SUPER sind erste Herstellermodelle mit eigenen Kühlsystemen ab 740 Euro lieferbar. Bei den schwächeren Grafikkarten gibt es Angebote.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 14 Beiträge

Die Founders Edition der GeForce RTX 2080 SUPER verkauft ausschließlich Nvidia.

(Bild: Nvidia)

Von

Nvidia hat am 23. Juli das als Founders Edition bezeichnete Referenzmodell der Spieler-Grafikkarte GeForce RTX 2080 SUPER auf den Markt gebracht. Parallel sind zahlreiche Herstellerdesigns mit eigenen Kühlsystemen und höheren Taktraten erschienen.

Im heise-Preisvergleich werden zurzeit rund drei Dutzend Modelle gelistet. Sie kosten mindestens 740 Euro, was Nvidias unverbindlicher Preisempfehlung entspricht. Lieferbar ist bisher nur ein Drittel, weshalb die Händlerpreise der GeForce RTX 2080 SUPER schnell gen 800 Euro klettern.

Schon die SUPER-Versionen der GeForce RTX 2070 und GeForce RTX 2060 waren zum Start kaum zu haben. Inzwischen hat sich die Situation etwas gebessert. Knapp 20 Custom-Designs der GeForce RTX 2070 SUPER befinden sich derzeit in den Händlerlagern. Die Preise reichen von 520 bis 640 Euro.

Am besten sieht es bei der GeForce RTX 2060 SUPER aus: Circa 30 Grafikkarten sind bei zahlreichen Händlern verfügbar. Mit Preisen von 410 bis 500 Euro liegen sie auf dem gleichen Niveau der etwas schnelleren GeForce RTX 2070 (ohne SUPER-Zusatz).

Die Non-SUPER-Ausführungen der GeForce RTX 2080 und GeForce RTX 2070 verschwinden derweil nach und nach vom Markt. Im Abverkauf ergibt sich das eine oder andere attraktive Angebot, bei dem Käufer zwar gegenüber den SUPER-Modellen auf ein paar Prozent Leistung verzichten, dafür aber überproportional beim Preis sparen können.

Das erste Custom-Design der GeForce RTX 2080 zum Beispiel ist auf 600 Euro gerutscht – das entspricht fast 20 Prozent Ersparnis bei gerade einmal fünf Prozent weniger Leistung. Die GeForce RTX 2070 kostet teilweise 400 Euro und damit weniger als die GeForce RTX 2060 SUPER.

Lediglich bei der kleinsten RTX-Grafikkarte, der GeForce RTX 2060, bewegt sich preislich nichts, weil Nvidia das Modell als Einstieg in die Raytracing-Welt offiziell weiterführt.

(mma)