Menü

Nvidia: High-End-Grafikkarte GeForce GTX Titan X für 1000 Dollar

Die Nvidia GeForce GTX Titan X soll rund 1000 Dollar kosten, auch Kunden in der Eurozone dürften einen vierstelligen Betrag für die High-End-Karte hinblättern müssen. Auch über die nächste GPU-Generation Pascal gibt es Neuheiten.

GeForce GTX Titan X: 50 Prozent schneller, 100 Prozent teurer

Nvidia-Chef Huang zeigt die 1000-Dollar-Grafikkarte GeForce GTX Titan X. Sie schluckt bis zu 250 Watt und damit 85 Watt mehr als die GeForce GTX 980.

(Bild: Nvidia)

Nvidias neue High-End-Grafikkarte GeForce GTX Titan X soll dank des GM200-Grafikchips schnell genug für 4K-Gaming, Physically Based Rendering und zur Darstellung aufwendiger VR-Welten sein – und wird 1000 US-Dollar kosten. Das verriet Nvidia-CEO Jen-Hsun Huang zur Eröffnung der GPU Technology Conference am Dienstag in San Jose (US-Bundesstaat Kalifornien). Darüber hinaus gab Nvidia einen einen Ausblick auf die zukünftigen Grafikchips der Generation Pascal.

Die GeForce GTX Titan X ist doppelt so teuer wie die GeForce GTX 980, nämlich 1000 US-Dollar.

Bereits auf der Games Developer Conference vor zwei Wochen hatte Nvidia angekündigt, dass die Grafikkarte 12 GByte Videospeicher mitbringt und die GM200-GPU aus 8 Milliarden Transistoren enthält. GM200 besteht aus 3072 Shader-Rechenkernen, 192 Textureinheiten und 96 Rasterendstufen. Die theoretische Rechenleistung steigt im Vergleich mit der GeForce GTX 980 (550 Euro) um 35 Prozent auf 6,2 TFlops (Billionen Gleitkommaberechnungen pro Sekunde). Das ist wichtig für reine Compute-Berechnungen, gibt aber auch einen Ausblick auf die zu erwartende 3D-Leistung. Die Transferrate der Titan X liegt bei 336 GByte/s, was auch für hohe Auflösungen und Multisampling-Kantenglättungseinstellungen reicht. Bei doppeltgenauen Berechnungen schafft die GTX Titan X allerdings nur knapp 0,2 TFlops.

Nvidia zufolge soll die Leistungsaufnahme bei 250 Watt liegen. Im Vergleich zur GeForce GTX 980 ist das ein Anstieg um satte 85 Watt.

Im Vergleich zu Nvidias bisheriger schnellster Single-GPU-Grafikkarte hat die GTX Titan X also 50 Prozent mehr Funktionseinheiten und Datenleitungen, aber eine geringere Taktfrequenz. In Spielen dürfte die Karte daher zwischen 25 und 40 Prozent schneller arbeiten als eine GeForce GTX 980. In Kombination mit dem größeren Videospeicher verlangt Nvidia dafür aber doppelt so viel Geld, nämlich 1000 US-Dollar. Durch die Euro-Dollar-Parität und die Mehrwertsteuer könnte die Karte in Deutschland damit deutlich über 1000 kosten.

Pascal soll frühestens 2016 erscheinen. Das 2014 angekündigte Unified Virtual Memory führt Nvidia nicht mehr auf.

Huang hat auf der GPU Technology Conference außerdem einen Ausblick auf die kommende Grafikchip-Generation Pascal gegeben. Die soll frühestens 2016 erscheinen und drei Neuerungen mitbringen: eine höhere Mixed-Precision-Leistung, den von Nvidia als 3D-Memory bezeichneten Stapel-DRAM und den schnellen Interconnect NVLink. Im Vergleich zu Maxwell soll Pascal eine doppelt so hohe Effizienz bei Single-Precision-Berechnungen vorweisen und eine Speicherkapazität von bis zu 32 GByte bieten (laut Nvidia Faktor 2,7). Die erreichbare Transferrate verortet Nvidia bei 750 GByte/s.

Die Neuerungen zielen nicht nur auf eine hohe Spieleleistung, sondern vor allem auf eine schnellere parallele Abarbeitung von Daten, die besonders im GPGPU-Bereich gefordert wird. NVLink soll den PCIe-Engpass weiten und bis zu 80 GByte/s erreichen. Das hatte Huang allerdings schon zur letztjährigen GPU Technology Conference angekündigt.

2014 hieß es noch, dass Pascal auch Unified (Virtual) Memory unterstützen solle. Diese Neuerung verschwand in diesem Jahr unkommentiert von der Roadmap.

GeForce GTX Titan X GeForce GTX 980 GeForce GTX 970
GPU GM200 GM204 GM204
Fertigung 28 nm 28 nm 28 nm
Transistoren 8 Mrd. 5,2 Mrd. 5,2 Mrd.
Shader-Rechenkerne 3072 2048 1664
Rechengruppen 24 SMM 16 SMM 13 SMM
Textureinheiten 192 128 104
Texeldurchsatz 192 GTex/s 144,1 GTex/s 109,2 GTex/s
Rasterendstufen 96 64 56
GPU-/Turbo-Takt 1002 / 1075 MHz 1126 / 1216 MHz 1050 / 1178 MHz
Rechenleistung (SP) 6,2 TFlops 4,61 TFlops 3,49 TFlops
Rechenleistung (DP) 0,192 TFlops 0,144 TFlops 0,109 TFlops
Speicher 12 GByte GDDR5 4 GByte GDDR5 3,5+0,5 GByte GDDR5
Speicher-Takt (R/W) 3506 MHz 3506 MHz 3506 MHz
Speicher-Anbindung 384 Bit 256 Bit 224+32 Bit
Datentransferrate 336 GByte/s 224 GByte/s 196+28 GByte/s
Stromanschlüsse 1×6-pin, 1×8-pin 2 × 6-pin 2 × 6-pin
Formfaktor Dual-Slot Dual-Slot Dual-Slot
Display-Anschlüsse 3 × DP 1.2, HDMI 2.0, DL-DVI 3 × DP 1.2, HDMI 2.0, DL-DVI 3 × DP 1.2, HDMI 2.0, DL-DVI
Mehrschirmbetrieb 4 4 4
Temperatur-Grenzwert 95 °C 95 °C 95 °C
TDP 250 Watt 165 Watt 145 Watt
Direct3D Feature Level 11_2 11_2 11_2
Preis ab über 1000 Euro 540 Euro 330 Euro

(mfi)

Anzeige
Zur Startseite
Anzeige