Menü

Nvidia bestätigt: Kepler kommt erst 2012

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 77 Beiträge

Die nächste Generation der Nvidia-Grafikchips (Codename: Kepler) wird erst im kommenden Jahr in Massenproduktion gehen. Das bestätigte ein Unternehmenssprecher gegenüber XBit Labs. Wann genau erste Grafikkarten mit Kepler-GPUs tatsächlich in den Handel kommen sollen, ist unbekannt. Die Chips sollen bereits mit Preemption- und Virtual-Memory-Funktionen ausgestattet sein.

Erst im Juni wurden Gerüchten zufolge die Designs der ersten Kepler-GPUs zum Auftragsfertiger TSMC gesandt (Tape-Out). Da solche Erstentwürfe komplexer Grafikchips üblicherweise noch einiges an Nachbesserung erfordern, vergehen normalerweise vom ersten Tape-Out bis zur finalen Produktion zwischen sechs und zwölf Monate. Da Nvidia bei Kepler ein neues beziehungsweise überarbeitetes Design mit einem neuen Fertigungsverfahren kombiniert, könnte es durchaus zwischen neun und zwölf Monaten dauern.

Dass der Hersteller seine für wichtige Ankündigungen dienende GPU Technology Conference auf Mitte Mai 2012 verschoben hat, könnte also durchaus mit der Kepler-Verspätung zu tun haben. Eines ist sicher: Nvidia hat bis zum Kepler-Marktstart noch eine lange Durststrecke zu überwinden. (mfi)

Anzeige
Anzeige