Menü

Nvidias nächste GPU-Generation: Von Samsung in 7 nm Strukturbreite gefertigt

Nvidia möchte große Teile seiner nächsten Generation von Grafikchips bei Samsung statt wie bisher TSMC fertigen lassen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 86 Beiträge

(Bild: Nvidia)

Update
Von

Nvidia lässt seine kommenden Grafikchips von Samsung fertigen. Dies hat Nvidias südkoreanischer Chef Yoo Eung-joon auf einer Pressekonferenz in Seoul bestätigt.

Zum Einsatz kommt Samsungs 7-nm-Prozess mit teilweiser extrem-ultravioletter Belichtung (EUV). Yoo Eung-joon nennt die bestellten Produktionsmengen bei Samsung „bedeutend“.

Der Wechsel auf Samsung stellt einen großen Schritt für Nvidia dar. Bisher stemmt TSMC abgesehen von kleinen Einsteigervarianten die komplette Serie an Grafikchips, darunter die GPUs für die Geforce-RTX-2000- und -GTX-1600-Reihen, die im verfeinerten 16-nm-Prozess 12FFN hergestellt werden. Auch die überarbeiteten Modelle Geforce RTX 2060 Super und Geforce RTX 2070 Super lässt Nvidia bei TSMC fertigen. Samsung erhielt bisher ausschließlich die Aufträge für die kleinen Pascal-Chips GP107 (Geforce GTX 1050 [Ti]) und GP108 (Geforce GT 1030).

Der Grund für den Wechsel des Auftragsfertigers könnte bei Samsungs Vorsprung in der EUV-Technik liegen. Gegenüber klassischer Immersionslitographie ermöglicht EUV feinere Strukturen und macht zudem die komplizierte Vierfachbelichtung obsolet. Potenziell ließen sich höhere Taktraten erreichen.

TSMC bietet seinen ersten 7-nm-Prozess mit reiner Immersionslithographie an. Im PC-Umfeld heißt der bekannteste Abnehmer AMD, etwa mit Ryzen 3000, der Vega-20-GPU auf der Radeon VII und bald Navi 10 für die Radeon-RX-5700-Serie. Darüber hinaus stellt der Kostenfaktor einen möglichen Grund dar, warum sich Nvidia für einen Wechsel entschieden haben könnte.

[Update, 9.7.:] Der Webseite tomshardware.com liegt eine Stellungnahme von Nvidia vor, laut der TSMC weiterhin GPUs für den Chiphersteller produzieren wird: „Nvidias nächste GPU-Generation wird weiterhin bei TSMC gefertigt. Nvidia nutzt bereits die Fertigung sowohl von TSMC als auch von Samsung und wir planen, beide Auftragsfertiger für unsere Next-Generation-GPU-Produkte einzusetzen.“ (mma)