O2 kündigt Handy-PDA xda II an

O2 hat gestern mit dem xda II den Nachfolger des erfolgreichen Handy-PDAs xda vorgestellt.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 38 Beiträge
Von
  • Rudolf Opitz

Mobilfunk-Anbieter O[sub2[/sub]] hat gestern den Nachfolger des erfolgreichen Handy-PDAs xda vorgestellt. Der xda II soll eine eingebaute Digitalkamera enthalten, mit der man Fotos in VGA-Auflösung (640 × 480 Pixel) knipsen kann. Die Schnappschüsse lassen sich als Multimedia-Nachrichten (MMS) oder E-Mail-Anhänge versenden. Als Triband-Mobiltelefon funkt der xda II sowohl in europäischen als auch in US-amerikanischen GSM-Netzen. Der Touchscreen stellt bis zu 65.536 Farben dar.

Als Prozessor kommt ein Intel Xscale mit 400 MHz Taktfrequenz zum Einsatz, dessen erweiterte Funktionen das Betriebssystem Pocket PC 2003 Phone Edition in vollem Umfang ausnutzen kann. Kontakt mit PCs oder anderen mobilen Geräten nimmt der xda II wahlweise via IrDA oder über die Funkschnittstelle Bluetooth auf. Trotz erweiterter Funktionen soll der xda-Nachfolger mit erhöhten Sprech- und Bereitschaftszeiten aufwarten können.

Laut O2 wird das PDA-Handy voraussichtlich noch vor Weihnachten 2003 in den Handel kommen. Wahlweise soll der xda II auch mit integriertem WLAN oder einem Navigationssystem zu haben sein. Einen Preis nannte O2 bislang nicht. (rop)