Menü

O2 kündigt Roaming-Vertrag mit T-Mobile

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 298 Beiträge

Nach einem Vorabbericht der Wirtschaftszeitung "Euro am Sonntag" wird die Telefónica-Tochter O2 den Vertrag über das Mobilfunk-Roaming innerhalb Deutschlands zum Jahreswechsel endgültig kündigen. Den Vertrag hatte der Netzbetreiber noch unter dem Namen Viag Interkom 1999 mit der damaligen T-D1 geschlossen, um schnell eine große Netzabdeckung zu erreichen ohne vorab das eigene Netz auszubauen. Auch das erste UMTS-Angebot von O2 lief über das T-Mobile-Netz. Schon seit Jahren reduziert O2 systematisch das Roaming zu Gunsten des eigenen Netzes.

"Wir haben inzwischen ein sehr starkes Netz und werden zum Jahreswechsel das nationale Roaming mit der Deutschen Telekom kündigen", zitiert die Zeitung René Schuster, den Deutschland-Chef von O2. Wie viel Geld O2 dadurch sparen werde, ließ Schuster offen. Analysten schätzen den Betrag auf 150 bis 170 Millionen Euro, schreibt die Wirtschaftszeitung. (je)

Anzeige
Anzeige