Menü

O2 steigert Kundenzahl um 25 Prozent

vorlesen Drucken Kommentare lesen 171 Beiträge

Der kleinste deutsche Mobilfunkbetreiber O2 konnte im vergangenen Quartal 336.000 neue Kunden gewinnen; die Gesamtzahl sei um 25 Prozent auf 6,3 Millionen gestiegen, teilte das Unternehmen am Mittwoch in München mit. Damit seien mehr Kunden gewonnen worden als im traditionell starken Weihnachtsgeschäft. In den vergangenen zwölf Monaten sei die Zahl der Kunden somit um 25 Prozent gestiegen.

Kürzlich hatte der Kaffeeröster Tchibo bekannt gegeben, Prepaid-Handys in sein Sortiment aufnehmen zu wollen und dafür Gesprächsminuten von O2 zu kaufen. Diese Kooperation wurde in der Branche allgemein als gutes Mittel im Kampf mit dem Erzkonkurrenten E-Plus um Marktanteile angesehen.

Mit Spannung erwartet wird die Antwort von O2 im Genion-Tarif auf das Breitband-Internet: Surf@Home. Diese Box ermöglicht einen Internetzugang über das UMTS-Netz des Münchener Netzbetreibers in der Genion-Homezone. "Ein Gateway stellt die UMTS-Verbindung zum Internet her und ersetzt so die Telefondose", heißt es kurz in einer Mitteilung. Dieses verfüge über eine WLAN-, eine LAN- und eine USB-Schnittstelle für die Verbindung zum Rechner. Mit diesem Angebot soll jeder andere Netz- oder Kabelanschluss zu Hause überflüssig werden. Zu den Tarifen ist bislang allerdings nichts bekannt; das Unternehmen hat aber begonnen, seinen Genion-Kunden das Produkt telefonisch anzupreisen. (tol)