Menü

Obermann: "Telekom wächst im Breitbandgeschäft wie noch nie"

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 199 Beiträge
Von

In einem Interview mit der Süddeutschen Zeitung zeigt sich der Telekom-Chef René Obermann selbstbewusst: "Wir sind im Wettbewerbsvergleich vorne und arbeiten weiter dran". Beinahe jeder zweite Breitbandanschluss werde bei der Telekom bestellt. Das Unternehmen sei auch bei Mobilfunkdiensten und "High-Tech-Innovationen wie superschnellen Netzanschlüssen" stark. Der Service habe sich erheblich verbessert. Obermann räumt aber auch ein: "Wir verlieren bei den analogen und ISDN-Anschlüssen, die zunehmend durch DSL oder Mobilfunk ersetzt werden. Dabei haben wir bei den traditionellen Anschlüssen immer noch einen Marktanteil von gut 80 Prozent. Also setzt hier die Regulierung weiter zugunsten unserer zahlreichen Wettbewerber an. Die Telekom wird folglich unabänderlich weitere Schmalbandanschlüsse verlieren." Wettbewerb sei gesund, belebe das Geschäft und komme den Konsumenten zugute. "Wir sind aber nicht angetreten, um unsere Wettbewerber reicher zu machen, sondern kämpfen für unser Unternehmen." (se)