Menü
GDC

Oculus senkt Preise für Rift und Touch

Ein Set aus der Rift-Brille und Touch-Controller ist nun für 700 Euro zu haben. Dazu gibt es kostenlos das Spiel "Robo Recall".

vorlesen Drucken Kommentare lesen 35 Beiträge
Gamescom 2015: Oculus wird handgreiflich und bringt Spieler unter der Rift ins Schwitzen

(Bild: c't<br>)

Anzeige
Oculus Rift (CV1)
Oculus Rift (CV1) ab € 359,95

Oculus hat die Preise seiner VR-Hardware gesenkt. Die Rift-Brille kostet numehr 589 Euro (ab 359,95 €). Die Touch-Controller, die Handbewegungen in VR ermöglichen, kosten 119 Euro (ab 119 €). Wer die beiden mitgelieferten Tracking-Kameras mit einer dritten ergänzen will, um Room-Scale-Anwendungen auszuprobieren, bezahlt für diese 69 Euro.

Gratis dazu gibt es das Spiel "Robo Recall" von Epic Games. Der Action-Shooter wird mit den Touch-Controllern gespielt und erlaubt wilde Feuergefechte. Er kann kostenlos aus dem Oculus Store geladen werden.

Trailer zu Robo Recall für Oculus Rift und Touch

Neben Robo Recall will Oculus in diesem Jahr eine Reihe weiterer Spiele veröffentlichen, die der Hersteller am Rande der Game Developers Conference in San Francisco zeigte.

Oculus-Spiele 2017 (11 Bilder)

A Mage's Tale von InXile Entertainment: In dem Action RPG durchstöbert man unteridische Katakomben, schleudert mit dem Touch-Controller verschiedene Feuerbälle und Zaubersprüche auf herumhöpfende Goblins und löst leichte Türöffner-Puzzles. Die Vorabversion sah schon recht schick aus, allerdings war das Feuerballschleudern auf Dauer etwas ermüdend. Ein Termin steht noch nicht fest.
(Bild: Oculus)

(hag)