Österreichischer Mobilfunkanbieter schafft Roaming für Bestandskunden ab

Der Provider "Drei" streicht die Option zum Sommer bei bestehenden Mobilfunkverträgen. Auch in Deutschland verzichten einige Anbieter auf Roaming.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 108 Beiträge
Roaming-Gebühren

(Bild: dpa, Soeren Stache)

Von
  • Holger Zelder

Der österreichische Mobilfunkanbieter Hutchinson Drei Austria GmbH, kurz "Drei", schafft das Roaming in bestehenden Verträgen zum 16. Juni ab. Laut dem Nachrichtenportal derStandard funktioniert dann bei insgesamt 19 Tarifen das Roaming nicht mehr. Es soll sich ausschließlich um Flatrate-Verträge handeln. Die betroffenen Kunden wurden mit einem Schreiben informiert und können ein Sonderkündigungsrecht nutzen.

Der Provider reagiert damit auf Abschaffung der Roaming-Gebühren für Verbraucher durch die EU, die am 15. Juni in Kraft tritt. Die europäischen Mobilfunkanbieter können sich gegenseitig die Kosten für die Auslandsnutzung ihrer Kunden in Rechnung stellen. Mit der Abschaffung der Zusatzkosten etabliert die EU Obergrenzen für die Großhandelspreise: Anrufe kosten damit 3,2 Cent pro Minute, SMS 1 Cent. Die Preise pro Gigabyte Datenvolumen sinken schrittweise von zunächst 7,70 Euro ab dem 15. Juni auf schließlich 2,50 Euro ab dem 1. Januar 2022. Die Preise werden gesenkt, damit die Zusatzkosten für Verbraucher abgeschafft werden können. Durch die Deckelung sollten Provider eigentlich einen Anreiz erhalten, keine Zusatzkosten für die Auslandsnutzung zu erheben.

Auch in Deutschland müssen die Kunden inzwischen genau hinschauen. Einige Discount-Anbieter wie Callmobile, DeutschlandSIM oder Yourfone haben inzwischen Tarife ohne Roaming-Möglichkeit im Programm. Sie unterlaufen damit die Roaming-Vorgaben der EU. Aus Sicht der Bundesnetzagentur sind Anbieter nicht verpflichtet, Roaming anzubieten. Möglicherweise müssen Kunden für die Roaming-Möglichkeit dann doch bezahlen - indirekt, über erhöhte Grundpreise für Tarife mit Roaming-Möglichkeit. (hze)