Menü

Office-Suite: Calligra 2.4 ist fertig

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 3 Beiträge
Von

Die Gestaltung der Programme ist auf Breitbildmonitore ausgelegt.

(Bild: Quelle: calligra.org)

Die Entwickler von Calligra, dem früheren KOffice, haben die Version 2.4 der Office-Suite veröffentlicht. Das Paket besteht aus der Textverarbeitung Words, der Tabellenkalkulation Tables, dem Präsentationsprogramm Stage, der Diagramm- und Flowchart-Anwendung Flow und dem Projektplaner Plato. Ebenfalls enthalten sind das Datenbanktool Kexi, die neue Notizen-Anwendung Braindump, das Malprogramm Krita und das Vektorgrafikprogramm Karbon.

Calligra verwendet, wenn möglich, das Open Document Format (ODF); das soll für Kompatibilität mit Open|LibreOffice und Microsoft Office sorgen. Dokumente im MS-Office-Format lassen sich importieren; der Import soll laut den Entwicklern "häufig höchste Genauigkeit" liefern. Die Gestaltung der Programme ist auf Breitbildmonitore ausgelegt; mit Calligra Mobile und Calligra Active existieren spezielle Versionen der Suite für das N900 und das KDE-Tablet Vivaldi (ursprünglich Spark) mit Plasma-Active-Desktop.

Die neue Version 2.4 der Calligra Suite bringt eine neue Layout-Engine für Text mit, die die meisten fortgeschrittenen Layout-Optionen von ODF unterstützt – dazu zählen die Entwickler Tabellen über mehr als eine Seite, Fuß- und Endnoten und den Textfluss um andere Objekte als Bilder. Die Bedienoberfläche wurde vereinfacht, die Import-Filter verbessert. Calligra 2.4 steht im Quelltext, als Binärpakete für verschiedene Distributionen sowie in einer Version für Windows (derzeit noch RC2) zum Download bereit. (odi)