zurück zum Artikel

Office für iPad in den Startlöchern

Offenbar mehr als ein Gerücht: Microsoft bereitet sich auf eine Veröffentlichung von Word, Excel und Powerpoint für iPad vor.

Laut einem Bericht [1] des Nachrichtenportals ZDNet könnte die iPad-Version des Microsoft-Office-Pakets sogar vor der Gesten-optimierten Variante für Windows-8-Tablets das Licht der Welt erblicken. Die IT-Journalistin Mary Jo Foley schreibt, dass Microsoft-Offizielle die Entwicklung von Word, Excel und Powerpoint für iPad (Codename Miramar) zwar schon lange bestätigt haben, der ehemalige CEO Steve Ballmer aber stets betont hatte, eine Veröffentlichung käme erst nach dem Windows-8-Release (Codename Gemini) in Frage. Inzwischen gehen Insider davon aus, dass Miramar im ersten Halbjahr 2014 erscheinen wird. Falls Microsoft tatsächlich die Konkurrenzplattform iOS vor dem eigenen Windows bedient, wäre das ein Novum.

Unklar ist, in welcher Form Microsoft die App-Sammlung anbieten wird, aber man kann davon ausgehen, dass es Teil eines Office-365-Abonnements [2] sein wird. Office 365 Home Premium kostet 10 Euro im Monat, darin enthalten sind neben den Desktop-Programmen für Windows und Macintosh ein SkyDrive-Account und die Smartphone-App Office Mobile für iPhone und Android-Handy. Die App bietet zwar den Datenaustausch über SkyDrive, ist funktional gegenüber den Desktop- und den erwarteten Tablet-Versionen jedoch auf ein Minimum reduziert. (thk [3])


URL dieses Artikels:
http://www.heise.de/-2115391

Links in diesem Artikel:
[1] http://www.zdnet.com/microsoft-office-on-ipad-its-alive-and-coming-sooner-than-most-think-7000026372/
[2] http://office.microsoft.com/de-de/
[3] mailto:thk@ct.de