Menü

Offiziell: AOL verkauft Mediaplayer Winamp an Radionomy

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 80 Beiträge

Die Radionomy Group übernimmt den populären Musikplayer Winamp und die Streaming-Dienst Shoutcast von AOL. Das hat das belgische Unternehmen nun offiziell mitgeteilt. Erste Gerüchte über die Übernahme waren vor knapp zwei Wochen aufgekommen. Finanzielle Details dazu wurden nicht bekannt gegeben.

In dieser Gestalt hat sich Winamp ins Gedächtnis von Millionen Nutzern eingebrannt.

(Bild: Wikipedia)

Die belgische Tageszeitung De Tijd berichtet, AOL werde im Gegenzug an Radionomy beteiligt; laut Techcrunch soll die Beteiligung einen Wert von 5 Millionen bis 10 Millionen US-Dollar haben. 1998 hatte AOL den Winamp-Entwickler Nullsoft für 80 Millionen US-Dollar übernommen.

Seit November 2013 ist bekannt, dass der Mediaplayer nicht mehr unter der Regie von AOL weiterentwickelt werden soll. Nun soll Winamp neben der Online-Radio-Plattform Radionomy – der Shoutcast angegliedert wird – und dem Vermarkter von Audio-Werbung Targetspot dritter Bestandteil der Radionomy Group werden.

Radionomy kündigte an, Winamp weiterzuentwickeln und neue Funktionen hinzuzufügen, die für den Desktop, Mobilgeräte, Autos und andere Umgebungen geeignet sind. Die Winamp-Nutzer sollen Zugang zu gut 60.000 Internet-Radiostationen bekommen.

Siehe dazu auch:

  • Winamp im heise-Softwareverzeichnis

(anw)

Anzeige
Anzeige