Menü

Offiziell: Microsoft will Apples iPod und iTunes Konkurrenz machen [Update]

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 596 Beiträge

Schon seit geraumer Zeit kursieren Gerüchte, Microsoft wolle mit einem eigenen Player am Erfolg von Apples iPod teilhaben. Sie verdichteten sich Anfang des Monats, als sich die Finanznachrichtenagentur Bloomberg auf "eingeweihte Kreise" in Redmond bezog, die die Pläne bestätigten. In einem Interview der Musikzeitschrift Billboard kündigte Microsofts Manager Chris Stephenson die Pläne nun offiziell an, unter der Bezeichnung Zune eine Familie aus Hard- und Software-Produkte herauszubringen, deren erstes Mitglied noch dieses Jahr erscheinen solle.

Wie bereits früher spekuliert, soll der portable Player Musikdateien ohne Anschluss an einen PC via WLAN aus dem Internet laden – Apples iPod benötigt dazu eine feste Verbindung zu einem Rechner. Ein Videoplayer soll später folgen.

Die Musikdateien will Microsoft über ein eigenes Download-Portal anbieten, das direkt mit Apples iTunes konkurriert. Unklar bleibt, ob Microsofts Player auch mit Apples oder anderen Online-Kaufportalen zusammenarbeiten wird.

Laut US-amerikanischen Medien erwarten Analysten, dass sich Microsoft auf einen harten Kampf mit Apple einstellen muss, dessen iTunes Music Store derzeit einen Marktanteil von fast 80 Prozent in den USA hält. Nicht zuletzt wird sich Apple kaum auf dem bisherigen Erfolg ausruhen: Bei nächster Gelegenheit dürfte Apple-Chef Steve Jobs wieder etwas Neues aus dem Hut zaubern.

Auf comingzune.com dürfen Interessenten jetzt schon Freunde einladen oder ein Newsletter bestellen – und nachschauen, wie Microsoft mit den gesammelten Daten umgehen will. (db)

Anzeige
Anzeige