Menü

OnePlus 6: Das Spitzensmartphone mit Riesenbildschirm im Hands-On

Das OnePlus 6 hat die erwartete Spitzen-Hardware, einen schönen großen Bildschirm mit Kerbe und einen Slot für eine zweite SIM-Karte. Am 22. Mai kommt das Handy in den Handel, c't konnte es schon ausprobieren.

OnePlus 6 ausprobiert:

(Bild: OnePlus)

Das OnePlus 6 ist offiziell: Das High-End-Handy mit Riesenbildschirm wird ab dem 22. Mai in Deutschland verkauft. Auf dem Datenblatt ist das OnePlus 6 das erwartete Spitzensmartphone. Beim Prozessor setzt OnePlus wie die meisten Smartphone-Hersteller auf den Snapdragon 845, der mit bis zu 2,8 Ghz taktet. In Kombination mit 6 oder 8 GByte Arbeitsspeicher – je nach Modell – sollte das OnePlus 6 butterweich laufen. Im Hands-On stellte das OnePlus 6 seine Performance-Fähigkeiten unter Beweis. Das auf Android 8.1 basierende OxygenOS flutscht angenehm von der Hand, Hakeln oder Ruckler traten nicht auf.

Einen guten Ersteindruck machte auch die Verarbeitung des OnePlus 6. Es fühlte sich ähnlich wertig an wie andere Spitzenmodelle. Trotz der Glasrückseite ist die Optik des OnePlus 6 insgesamt eher zurückhaltend, Fingerabdrücke treten aber deutlich in Erscheinung – OnePlus bietet aber auch eine matte Version an. Trotz der Glasrückseite ist es nicht möglich, das OnePlus 6 drahtlos aufzuladen. Hier hat der Hersteller eine Chance verpasst. Der proprietäre Schnellader entschädigt dafür nur eingeschränkt.

Anzeige

Richtig praktisch ist der Schieberegler zum schnellen Stummschalten des Handys, den OnePlus von früheren Modellen beibehalten hat. Beim OnePlus 6 wandert der Regler an die rechte Seite neben den Power-Knopf, die Lautstärkeregelung sitzt nun links.

Das OnePlus 6 hat einen großen 6,3-Zoll-Bildschirm, der einen guten Ersteindruck hinterließ.

(Bild: OnePlus)

Eines der Highlights des OnePlus 6 ist der große 6,3-Zoll-Bildschirm. Das OLED-Display ist nicht nur groß, sondern macht auch in hellen Umgebungen eine gute Figur. Das verbaute Samsung-Panel stellt Bildschirminhalte sehr homogen dar und gefällt etwas besser als beispielsweise das Display des Pixel 2 XL. Die Pentile-Matrix lässt sich nur bei sehr genauem Hinsehen blicken und fällt im normalen Betrieb nicht auf. Der Bildschirm ist einigermaßen randlos, bei 6,3 Zoll aber trotzdem riesig – entsprechend groß sind auch die Abmessungen des Smartphones. Wer sein Handy gerne mit einer Hand bedient, könnte Probleme bekommen, zumal es mit 180 Gramm auch recht schwer ist.

OnePlus hat sich gegen einen bündigen Bildschirm entschieden: Am oberen Bildschirmrand prangt der Notch, der sich mittlerweile auch in der Android-Welt vermehrt durchsetzt. Die Kerbe beim OnePlus 6 ist vergleichsweise dezent. Gelungen ist die Einbindung ins OxygenOS. In der Software lässt sich festlegen, dass die Ränder neben dem Notch schwarz ausgeblendet werden, dann werden dort nur noch Icons weiß auf schwarzem Hintergrund angezeigt.

Wie schon das OnePlus 5T lässt sich auch das OnePlus 6 superschnell mit der Gesichtserkennung entsperren, alternativ mit dem Fingerabdrucksensor, der auf der Rückseite angebracht wurde. Er ist etwas kleiner als beim Vorgängermodell. Daran muss sich der Nutzer gewöhnen, nach einer Weile erkennt der Sensor den Fingerabdruck aber gewohnt problemlos.

Über dem Fingerprint-Scanner sitzt die Dual-Kamera, die etwas weiter aus dem Gehäuse herausragt, als beim OnePlus 5T. Immerhin sitzt die Kamera nun in der Mitte der Rückseite, wodurch das Handy nicht mehr schief auf dem Tisch liegt.

Wie üblich verbaut OnePlus keinen Slot für MicroSD-Karten. Wer viel Speicherplatz braucht, sollte sich beim Kauf für eine Variante mit ausreichend Speicher entscheiden. Das günstigste Modell mit 64 GByte Speicher und 6 GByte RAM kostet 520 Euro, ist also etwas teurer als das OnePlus 5T zum Verkaufsstart. Wer 128 oder 256 GByte Speicher will, zahlt 570 oder 620 Euro, bekommt dafür aber auch noch 2 GByte RAM zusätzlich. Alle Modelle des OnePlus 6 haben eine Kopfhörerbuchse und einen Steckplatz für eine zweite SIM-Karte.

Modell OnePlus 6 6/64 GByte OnePlus 6 8/128 GByte OnePlus 6 8/256 GByte
Betriebssystem Android 8.1 Android 8.1 Android 8.1
Prozessor Snapdragon 845 Snapdragon 845 Snapdragon 845
Arbeitsspeicher 6 GByte 8 GByte 8 GByte
Flash-Speicher 64 GByte 128 GByte 256 GByte
SD-Slot Nein Nein Nein
Display 6,28 Zoll OLED 6,28 Zoll OLED 6,28 Zoll OLED
Auflösung 2280 x 1080 Pixel 2280 x 1080 Pixel 2280 x 1080 Pixel
USB-Anschluss Typ C (USB 2.0) Typ C (USB 2.0) Typ C (USB 2.0)
Akkukapazität 3300 mAh 3300 mAh 3300 mAh
Hauptkamera 16MP/20 MP Dual 16MP/20 MP Dual 16MP/20 MP Dual
Frontkamera 16 MP 16 MP 16 MP
Abmessungen (H × B × T) 155,7x75,4x7,75mm 155,7x75,4x7,75mm 155,7x75,4x7,75mm
Kopfhörerbuchse
Ja Ja Ja
Preis (UVP) 519 € 569 € 619 €
Erhältlich ab 22. Mai 2018 22. Mai 2018 22. Mai 2018

(Daniel Herbig, Alexander Spier) / (axk)

Anzeige