Menü

Oneplus 6T: Phablet mit Fingerabdrucksensor im Display

Der chinesische Hersteller Oneplus stellt in New York den Nachfolger des Oneplus 6 vor, der sich vor allem in Details weiterentwickelt hat.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 156 Beiträge
Oneplus 6T: Phablet mit Fingerabdrucksensor im Display

Mit dem neuen Oneplus 6T entwickelt der chinesische Hersteller sein Smartphone-Portfolio behutsam weiter. Oneplus verspricht Highend-Hardware, die günstiger ist als die Flaggschiffe der großen Hersteller. Das Oneplus 6T macht da keine Ausnahme, wenn auch die Neuerungen im Vergleich zum Vorgänger eher im Detail zu finden sind. Am Montag hat Oneplus sein neues Smartphone in New York vorgestellt.

Die Antriebseinheit ist wie gewohnt auf dem Industriestandard für die Oberklasse. Dem neuen Snapdragon 845 Achtkerner stehen wahlweise 6 oder 8 Gigabyte Arbeitsspeicher zur Verfügung. Auf den Slot für eine SD-Karte verzichtet der Hersteller und bietet das Oneplus 6T mit wahlweise 128 oder 256 Gigabyte Speicher an. Erste Durchläufe in unserem Testlabor deuten darauf hin, dass Oneplus den Snapdragon 845 nicht ganz so stark drosselt wie die Konkurrenz. Damit platziert sich das Oneplus 6T bei Benchmarks in der Spitzengruppe.

Auf dem Smartphone läuft das herstellereigene Android-Derivat OxygenOS auf Basis von Android 9 “Pie”. Oneplus verspricht, seine Smartphones mindestens zwei Jahre lang mit Updates zu versorgen. Auf unserem Testgerät kam kurz vor Veröffentlichung der Sicherheitspatch für November an. In der neuen Version bringt OxygenOS ein paar Neuerungen bei Benachrichtigungen und Akzentfarbenauswahl mit. Häufig verwendete Apps können Daten im Arbeitsspeicher ablegen, was den App-Start um bis zu 20 Prozent beschleunigen soll. Ein Spielemodus blockiert Benachrichtigungen und die automatische Helligkeitsregelung.

Oneplus 6T (13 Bilder)

Das Oneplus 6T hat eine kleinere Notch als der Vorgänger...

Der OLED-Bildschirm misst knapp 16,3 Zentimeter (6,4 Zoll) in der Diagonale. Bei einem Seitenverhältnis von 19,5:9 und einer Auflösung von 2340×1080 Pixel weist das von Samsung gefertigte Display eine Pixeldichte von 402 ppi aus. Das Oneplus 6T hat einen Nachtmodus, dessen reduzierter Blaulichtanteil die Augen schonen soll, sowie einen “Lesemodus”, der die Anzeige in Schwarz-Weiß umwandelt.

Auffälligste Änderung ist der Fingerabdrucksensor, der beim Oneplus 6 noch auf der Rückseite saß. Beim Oneplus 6T ist der Sensor auf die Vorderseite unter das Display gewandert. Beim derzeitigen Trend zu Smartphones mit fast randlosen Bildschirmen und nur noch kleinen Aussparungen für Frontkamera und Sensoren (“Notch”) ist vorne kein Platz mehr für den Fingerabdrucksensor. Oneplus setzt hier die “In-Screen Fingerprint” genannte Technik ein, die auch Huawei beim neuen Mate 20 Pro nutzt.

Auf den ersten Eindruck funktioniert das ganz flott und wird vom System mit einer hübschen Animation begleitet. Oneplus gibt die Reaktionszeit mit 350 Millisekunden an, was auf dem Papier noch etwas schneller sein soll als der Wettbewerb. Gefühlt braucht der Display-Sensor einen Tick länger als die klassischen Gehäusesensoren, aber man muss das Handy nicht hochnehmen und auf der Rückseite nach dem Sensor suchen.

Die Kameras des Oneplus 6T werden von Algorithmen unterstützt, mit denen häufige Motive wie Gesichter oder Nahrungsmittel optimal abgelichtet werden sollen. Die Hauptkamera hat zwei Linsen mit je 16 Megapixeln, von denen die Hauptlinse auch einen optischen Bildstabilisator mitbringt. Die zweite Linse sowie die Frontkamera haben eine elektronische Bildstabilisierung. Die Rückkamera nimmt auch Video in 4K mit bis 60 Bilder pro Sekunde auf.

Auf den ersten Eindruck ist die Kamera des Oneplus 6T unter guten und normalen Lichtverhältnissen eher ein kleiner Rückschritt. Die Schärfe ist zwar besser, aber bei den Details wird es schlechter und das Rauschen nimmt zu. Bei schlechtem Licht wiederum macht das 6T einen deutlich besseren Eindruck als der Vorgänger. Insgesamt ist die Farbtemperatur etwas kühler abgestimmt als beim Oneplus 6 und ergibt so weniger Gelbstich.

Dank des größeren Displays ist das Oneplus 6T nochmal ein bisschen größer – und damit auch schwerer – geworden als der schon recht stattliche Vorgänger. Doch trotz des etwas größeren und dickeren Gehäuses war für eine Audiobuchse kein Platz mehr, Oneplus legt dem Gerät einen Adapter für den USB-C-Anschluss bei. Es profitiert der Akku, der auf 3700 mAh angewachsen ist und in ersten Tests ein sehr gutes Durchhaltevermögen zeigt.

Mit der Schnellladetechnik, die Oneplus nicht mehr “Dash Charge” nennen darf, schafften wir unser Testgerät in einer Stunde und 20 Minuten komplett aufzuladen, nach einer halben Stunde war der Akku schon fast halb geladen. Damit liegt das Oneplus 6T branchenweit in der Spitzengruppe, wenn nicht sogar ganz oben – das müssen weitere Tests klären.

Das Oneplus 6T ist ab dem 6. November ab 549 Euro auf der Website des Herstellers und bei Amazon erhältlich. In Berlin öffnet am 31. Oktober zudem einer der internationalen Pop-Up-Stores, der ein begrenztes Kontingent verkauft. In den USA hat der Hersteller auch den Netzbetreiber T-Mobile als Vertriebspartner gewinnen können.

Oneplus 6er-Serie
Modell Oneplus 6T Oneplus 6
Betriebssystem OxgenOS
(Android 9 “Pie“)
Oxygen OS
(Android 8.1 “Nougat“)
Prozessor / Kerne Qualcomm Snapdragon 845
4×2.8 GHz, 4×1.7 Ghz
Qualcomm Snapdragon 845
4×2.8 GHz, 4×1.7 Ghz
GPU Adreno 630 Adreno 630
Arbeitsspeicher 6 GB / 8 GB 6 GB / 8 GB
Flash-Speicher 128 GB / 256 GB 64 GB / 128 GB / 256 GB
Wechselspeicher / max.
Display 6,4“ OLED20:9 6,3“ OLED
Auflösung (ppi) 2340×1080 (402 ppi) 2280×1080 (402 ppi)
SIM 2× Nano SIM 2× Nano SIM
LTE / UMTS LTE Cat 16 bis 1 Gbit/s LTE Cat 16 bis 1 Gbit/s
WLAN 802.11 a/b/g/n/ac
2x2 MIMO 2,4/5 GHz
802.11 a/b/g/n/ac
2x2 MIMO 2,4/5 GHz
Bluetooth 5.0 5.0
Navigation GPS, A-GPS, Glonass, Beidou, Galileo GPS, A-GPS, Glonass, Beidou, Galileo
USB-Anschluss USB 2.0 Typ C
Fast Charge 5V/4A
USB 2.0 Typ C
Fast Charge 5V/4A
Akkukapazität 3700 mAh 3300 mAh
Hauptkamera Dual 16 MP f/1.7 OIS/EIS
Video 4K 30/60 fps
Dual 16 MP f/1.7
Video 4K 30/60 fps
Frontkamera 16 MP f/2.0 EIS
Video 1080p
16 MP f/2.0
Video 1080p
Gehäuse Glas Glas / Alurahmen
Abmessungen (H × B × T) 158×75×8,2mm 158×75×7,8mm
Gewicht 185 g 177 g
Sonstiges NFC, Fingerabdrucksensor NFC, 3.5mm Audio, Fingerabdrucksensor
Farbvarianten Schwarz ("Mirror Black"),
Mattschwarz ("Midnight Black")
Schwarz, Mattschwarz, Weiß, Rot
Preis (UVP) 549 € (6/128 GB, Schwarz)
579 € (8/128 GB, Schwarz)
579 € (8/128 GB, Matt)
629 € (8/256 GB, Matt)
519€ (6/64 GB)
569€ (8/128 GB)
619€ (8/256 GB)
Erhältlich ab 6. November 2018 Mai 2018

(vbr)

Anzeige