Menü

Online-Anmeldung bei USA-Reisen jetzt zwingend

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 323 Beiträge
Von

An einer Online-Anmeldung vor ihrem Abflug kommen deutsche USA-Touristen nicht mehr vorbei. Wer ohne Visum in die Vereinigten Staaten einreisen möchte, muss jetzt zwingend am ESTA-Verfahren teilnehmen und den US-Behörden Daten übermitteln. Diese Möglichkeit gab es auf der Website des US-Ministeriums für innere Sicherheit auch bisher schon, und es wurde von Reisenden verlangt, sie zu nutzen. Kamen Touristen trotzdem ohne ESTA-Anmeldung zum Flughafen, hatten die Fluggesellschaften bisher allerdings einen Ermessensspielraum, die Passagiere trotzdem einsteigen zu lassen. Das sei nun nicht mehr möglich, erklärt ein Sprecher des US-Generalkonsulats in Hamburg.

Fluggesellschaften müssen jetzt Reisende von der Beförderung ausschließen, die den ESTA-Online-Fragebogen nicht ausgefüllt haben, so der Sprecher. Die Übergangsphase bis zur vollständigen Einführung des ESTA-Systems gehe aber dennoch weiter: Es könne weiterhin vorkommen, dass trotz der bereits übermittelten Daten ein grünes Einreiseformular während des Fluges erneut komplett ausgefüllt werden muss. Dies habe dann technische Gründe, erklärte der Sprecher.

ESTA ist die Abkürzung für Electronic System for Travel Authorization. Das Programm muss seit Januar 2009 von Reisenden aus Ländern genutzt werden, die am so genannten Visa Waiver Program teilnehmen. Dazu gehören auch Deutschland, Österreich und die Schweiz. Das Programm ermöglicht eine visafreie Einreise in die USA für bis zu 90 Tage. Die Nutzung des ESTA-Verfahrens ist gebührenfrei. (anw)