Menü

Online-Handel: DHL weitet Abendzustellung für Pakete aus

Bislang bot DHL nur in einigen Metropolregionen die Möglichkeit, sich seine Online-Bestellungen zu einem Wunschzeitraum am Abend liefern zu lassen. Das wird jetzt auf ganz Deutschland ausgeweitet.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket  speichern vorlesen Drucken Kommentare lesen 180 Beiträge

(Bild: dpa, Oliver Berg/Archiv)

Von

Die Posttochter DHL bietet Online-Shoppern nun bundesweit die Möglichkeit, sich ihre Bestellungen zu einem Wunschzeitraum am Abend liefern zu lassen. Bei der Bestellung könne dann ein zweistündiges Lieferfenster im Zeitraum von 18-21 Uhr angegeben werden, wie DHL mitteilte. Voraussetzung ist allerdings, dass der jeweilige Online-Händler die Option auch seinen Kunden zugänglich macht. Bislang hatte DHL die Abendzustellung nur in verschiedenen Metropolregionen Deutschlands angeboten.

Die abendliche Zeitraum soll sowohl bei normalem Versand wie auch bei Lieferungen noch am gleichen Tag möglich sein. Besonders der Online-Handel mit Lebensmitteln, aber auch Shops für Mode und Elektroartikel könnten von dem zusätzlichen Lieferfenster profitieren, hieß es von der Posttochter. Ob die Abendzustellung mit höheren Versandkosten für Privatkunden verbunden sei, hänge von der Preisgestaltung des jeweiligen Online-Shops ab, erklärte eine DHL-Sprecherin. Für Geschäftskunden solle der neue Service 3,99 EUR zusätzlich zum Paketpreis kosten.

Die flexibleren Lieferfenster dürften wohl auch eine Antwort auf Amazons Bestrebungen sein, sich ein eigenes Liefernetzwerk zu schaffen. So bietet der Online-Handelsriese seit Mai in Berlin Lieferungen binnen einer Stunde an – allerdings nur für Kunden des Abo-Service Prime. Das Unternehmen setzt dabei auf Vertriebspartner, die die Lieferungen mit Vans und auch mit elektrisch angetriebenen Lastenfahrrädern an die Haustür bringen. Berichten nach baut Amazon ein weiteres Lieferzentrum für solche Schnellzustellungen in München auf, weitere Lieferzentren sollen in Hamburg sowie im Ruhrgebiet geplant sein. (axk)