Menü

Online-Handel: Was eBay und Co. vom Darknet lernen können

Im Online-Handel stehen Käufer und Verkäufer dumm da, wenn die andere Seite betrogen hat. Dabei gibt es längst Lösungen, die beide Seiten schützen - im Darknet.

Online-Handel: Was ebay und Co. vom Darknet lernen können

Mit modernen Treuhandsystemen schützen Marktplätze im Darknet ihre Nutzer häufig besser vor Betrug, als es klassische Handelsplattformen im Internet tun. Gerade weil Verkäufer und Käufer wenig voneinander wissen und davon ausgehen müssen, dass der andere sie über den Tisch ziehen will, haben sich im Darknet neue Lösungen für den gemeinsamen Handel gefunden. Wie diese Multisignatur-Treuhandverfahren funktionieren, berichtet c't in seiner Ausgabe 17/2018.

Im Darknet hatten klassische Treuhandsysteme ihre Schwächen offenbart, als etwa der Darknet-Marktplatz AlphaBay 2017 beschlagnahmt wurde und damit auch das Geld auf den Treuhandkonten futsch war. Auch kann der Treuhänder einen gezielten Abgang planen und mit den gesammelten Bitcoins verschwinden.

Bei moderneren Treuhandsystemen im Darknet sind immer zwei Bestätigungen erforderlich von den drei Parteien Käufer, Verkäufer und Treuhänder bei einem Verkauf. Signieren muss der Treuhänder deshalb nur, wenn sich Käufer und Verkäufer nicht selbst einig werden können – andererseits kann der Treuhänder nicht eigenmächtig auf das Geld zugreifen. Solche Systeme könnten auch im "klassischen Internet" für einen besseren Schutz vor Betrug sorgen.

Vom Darknet lernen und profitieren kann man aber auch in seinen klassischen Kernkompetenzen: Anonymität und Abhörsicherheit. So empfiehlt c't etwa, den Tor-Browser als sicheren Zweitbrowser zu verwenden.

Die Anonymität hat aber auch im Darknet ihre Grenzen. Wie Kriminalbeamte und Zollfahnder im Darknet Gaunern auf die Spur kommen, hat allerdings häufig weniger mit den technischen Schwächen im System zu tun, sondern mit klassischer Ermittlungsarbeit: So legen Ermittler etwa eigene Accounts im Darknet an, gewinnen durch "Social Hacking" das Vertrauen von Händlern und schlagen dann etwa bei einem persönlichen Treffen zu.

Die vollständige Artikel-Serie zur hellen Seite des Darknet lesen Sie auf ct.de:

(acb)
Anzeige