Menü

Online-Handel sorgt für Ansturm auf neuen Ausbildungsberuf

Mit dem E-Commerce-Kaufmann hat der deutsche Einzelhandel einen neuen Ausbildungsberuf gestartet.

vorlesen Drucken Kommentare lesen 32 Beiträge
Warenkorb im Internet

Der anhaltende Online-Boom im deutschen Einzelhandel hat zu einem Ansturm auf die erstmals angebotene Ausbildung zum E-Commerce-Kaufmann geführt. Knapp 1400 Verträge seien im laufenden Ausbildungsjahr 2018/19 für den neuen Beruf abgeschlossen worden, berichtete der Handelsverband Deutschland (HDE). Damit seien die Erwartungen deutlich übertroffen worden.

heise jobs

Zu Arbeitsplätzen und Stellenangeboten in der IT-Branche siehe auch den Stellenmarkt auf heise online:

Insgesamt beschäftigt der deutsche Einzelhandel rund 150.000 Auszubildende. Bei der neuen Ausbildung "Kaufmann/Kauffrau im E-Commerce" gehe es unter anderem um die technischen und inhaltlichen Voraussetzungen zum Betrieb eines Online-Shops. Angesichts der guten Konjunktur rechnet der HDE in diesem Jahr mit einem Umsatzwachstum im Handel von 2,3 Prozent auf 525 Milliarden Euro. Der Online-Handel soll demnach besonders stark um 9,6 Prozent zulegen. (jk)

Anzeige
Anzeige