Menü

Online-Nutzung: Email und kostenlose Infos im Vordergrund

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht
Von

Die Electronic Media Service GmbH hat erste Ergebnisse einer Befragung deutscher Online-Nutzer veröffentlicht. Die Befragung untersuchte die Online-Nutzung der 14-59-jährigen Personen in Privathaushalten anhand einer Stichprobe von Telefon-Interviews mit 10000 Personen.

5,6 Millionen oder 12 Prozent der insgesamt 46,6 Millionen Menschen umfassenden Bevölkerungsgruppe nutzen in Deutschland das Internet. Insgesamt wären es allerdings 22 Prozent, die die technische Möglichkeit eines Internet-Zugangs hätten, diesen nur noch nicht benutzten. Die USA liegt mit 30 Prozent aller US-Bürger daher noch weit vorne.

Den Großteil der Internet-Nutzer stellt die Altergruppe zwischen 20 und 49 Jahren, immer noch 70 Prozent sind männlich. Abitur und Studium weisen 54 Prozent auf und 31 Prozent sind leitende Angestellte. Die Gruppe, die DM 6000.- und mehr verdient, ist mit 22 Prozent Spitzenreiter.

Im Vordergrund der Online-Nutzung stehen ganz eindeutig Kommunikation durch Email (37 Prozent) und Suchen nach kostenlosen (!) Informationen mit 33 Prozent. Die Nutzung kostenpflichtiger Datenbanken interessiert hingegen nur 10 Prozent, während das Interesse an Online-Banking mit 23 Prozent schon deutlich höher ist.

Siehe dazu in Telepolis auch einen Bericht über die Ergebnisse einer amerikanischen Befragung Die Elite der Vernetzten und über die Versuche von Contentanbietern, Geld zu verdienen: Content is money!?. (fr)