Menü

Online-Trolle automatisch erkennen

Viele Internet-Seiten haben das Problem, dass manche Nutzer gezielt störende oder beleidigende Kommentare hinterlassen. Ein neuer Algorithmus könnte den Trollen automatisiert das Leben schwerer machen.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 542 Beiträge

(Bild: Cali4beach / Flickr / cc-by-2.0)

Von

Forscher von zwei US-Universitäten haben einen Algorithmus entwickelt, der so genannte Trolle in Internet-Communities zuverlässig erkennen soll. Schon nach fünf bis zehn Beiträgen ließen sich die Online-Störenfriede mit hoher Trefferquote identifizieren, schreiben Justin Cheng und Kollegen in einem neuen Fachaufsatz. Das berichtet Technology Review.

Trolle verderben anderen Nutzern den Spaß oder terrorisieren sie sogar, indem sie in Diskussionsforen gezielt belanglose, beleidigende oder bedrohende, auf jeden Fall aber provozierende Beiträge schreiben. Sie sind ein zunehmend verbreitetes Problem, dessen Erkennung und Bekämpfung derzeit noch viel menschliche Arbeit erfordert. Üblicherweise werden die Beiträge von Trollen früher oder später gelöscht, oder ihre Konten werden ganz gesperrt.

Für ihr Projekt stand den Forschern eine Liste der gesperrten Nutzer auf drei großen Nachrichten-Seiten sowie deren Beiträge zur Verfügung. Dabei zeigte sich unter anderem: Nutzer, die sich im Lauf der Zeit als Trolle erweisen, schreiben von Anfang an schlechter lesbare Beiträge als andere. Insgesamt sind die Unterschiede so deutlich, dass Trolle mit einem Maschinenlernalgorithmus nach nur fünf bis zehn Beiträgen zuverlässig erkannt werden könnten, meinen die Forscher.

Mehr dazu bei Technology Review online:

(sma)