Menü

Online-Visitenkarten für Google-Nutzer

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 100 Beiträge

Google hat ohne Ankündigung eine neue Funktion seiner Web-Dienste freigeschaltet, mit der jeder Benutzer offenbar eine Art Visitenkarte hinterlegen soll. Gegen das Anlegen eines Profils kann man sich laut FAQ nicht wehren; allerdings kann jedermann festlegen, welche Informationen er veröffentlicht. Mitteilungsfreudige können neben einem Foto ihren Namen, Beruf und Ort auch ein paar Links und eine kurze Beschreibung hinterlegen.

Derzeit hat Google die Web-Visitenkarten bei seinem Kartendienst Maps, dem RSS-Reader und dem sozialen Bookmark-Dienst Shared Stuff bereits eingerichtet; das Unternehmen plant, weitere Dienste mit der Funktion zu verknüpfen. (jo)

Anzeige
Anzeige