Menü

Online-Werbung auf Rekordniveau

vorlesen Drucken Kommentare lesen 113 Beiträge

Im zweiten Quartal hat das Marktvolumen der Online-Werbung auf dem US-Markt 2,37 Milliarden US-Dollar erreicht. Dieses Ergebnis des Branchenverbandes Interactive Advertising Bureau (IAB) übertrifft sogar das Volumen in der Hochphase des New-Economy-Booms. Die Steigerung zum Vorjahresquartal beträgt den Zahlen zufolge 43 Prozent; im Vergleich zum Vorquartal betrug das Wachstum 6,2 Prozent. Im ersten Halbjahr kletterten die Online-Werbeausgaben auf 4,6 Milliarden Dollar, rund 40 Prozent mehr als im gleichen Vorjahreszeitraum.

Der Quartalsumsatz hatte seinen letzten Höchststand im vierten Quartal 2000 mit 2,12 Milliarden Dollar erreicht; von da ging es aber erst einmal wieder steil bergab auf bis zu 1,45 Milliarden Dollar im dritten Quartal 2002.

Getrieben werde dieser Wachstum, so die Analyse des IAB, insbesondere vom Endkundengeschäft. Seit dem vierten Quartal 2003 hält sich der Anteil der Search-Ads -- Anzeigen, die zu einem spezifischen Ergebnis einer Suchmaschinenanfrage eingeblendet werden -- bei 40 Prozent. Gesunken ist der Anteil von E-Mail-Werbung im Zuge neuer Anti-Spam-Regelungen von vier auf zwei Prozent.

Auch eine aktuelle Studie des US-Marktforschungsunternehmens Millward Brown misst der Online-Werbung gute Zukunftschancen zu. In den Gesamt-Werbeumsätzen werde der Anteil an Online-Werbung weiter kontinuierlich steigen. 2008 solle der Online-Sektor den Printbereich überholt haben. (tol)