Onlinejahr 50plus gestartet

Unter dem Motto "Alter als Chance" hat heute der Seniorentag begonnen. Gleichzeitig startet die Aktion Onlinejahr 50plus, die Senioren für das Internet fit machen soll.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 55 Beiträge
Von
  • Torsten Kleinz

Unter dem Motto "Alter als Chance" hat heute der Seniorentag in Köln begonnen. Gleichzeitig startet die Aktion Onlinejahr 50plus, die Senioren für das Internet fit machen soll.

Die Seniorenverbände sind der Überzeugung, dass der Internetzugang heute zur aktiven Lebenswirklichkeit gehört. "Wir wollen diejenigen überzeugen, die dem Internet noch kritisch gegenüberstehen", meint die Vorsitzende der Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen (BAGSO), Roswitha Verholsdonk. "Um die gesellschaftliche Teilhabe aller Bevölkerungsgruppen jetzt und in Zukunft sicherzustellen, möchten wir im Online-Jahr mit Informations- und Bildungsangeboten die Internetnutzung der Älteren steigern." Derzeit gingen nur 30,5 Prozent der über 50-Jährigen ins Internet. "Gerade für nicht mehr mobile Menschen ist das Internet eine Möglichkeit, mit anderen Menschen zu kommunizieren", erklärt Ute Kempf vom Kompetenzzentrum Technik – Diversity – Chancengleichheit.

Mit zahlreichen Aktionen und Informationsprogrammen will die BAGSO mehr Senioren an das Medium Internet heranführen. Den eigenen Internetauftritt will der Dachverband zu einem Informationsportal für Ältere ausbauen. Schirmherrin des Onlinejahres ist die Bundesfamilienministerin Ursula von der Leyen. Die appellierte auf dem Seniorentag dafür, die Einstiegsschwellen für Senioren an alltäglichen Aktivitäten zu verringern.

Parallel zum Aktionsjahr der Seniorenorganisationen startet ein Bildungsangebot: Ab Juni finden an über 200 Standorten in ganz Deutschland Internet-Kurse für Senioren statt. Das Bildungsprogramm ist eine Neuauflage einer Aktion, die mehrere zehntausend Senioren in Internetgrundlagen schulte. Im Gegensatz zum ersten Angebot werden die Kurse nun in verschiedene Themenkomplexe aufgeteilt: Interessierte Ältere können sich über die Vorteile der Internetnutzung in den Alltagsgebieten Einkaufen, Finanzen, Gesundheit, Reisen und Sicherheit informieren. Darüber hinaus werden Grundlagen zur Internetnutzung vermittelt. Vorkenntnisse sind nicht erforderlich.

Für die Durchführung der Kurse wurden Kooperationpartner aus der Wirtschaft gefunden. So soll der Provider T-Online Unterstützung für das Modul Einkaufen im Internet geben, für Gesundheitsinformationen ist die Krankenkasse BKK24 Kooperationspartner und für Sicherheit im Netz die Firma Symantec. Für das Modul Reisen kooperieren die Veranstalter mit der Deutschen Bahn, beim Thema Finanzen ist die Postbank der Partner.

Die Kursgebühr beträgt 20 Euro minus 10 Cent für jedes Lebensalter. Ein 50-Jähriger zahlt für die vierstündige Schulung also 15 Euro, ein Achzigjähriger erhält für 12 Euro die vierstündige Schulung. Anmeldungen werden ab sofort unter der kostenfreien Rufnummer 08 00/3 30 21 22 entgegen genommen. (Torsten Kleinz) / (jk)