Menü
iX Magazin

Onlinekurs zu E-Learning in der Grundschule

Wie Lehrer Tablets in der Grundschule sinnvoll einsetzen können, ist Inhalt des kostenlosen Onlinekurses, den Studierende der Universität Hildesheim anbieten.

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 84 Beiträge
Benutzung eines Tablet

(Bild: Dustin Rauch)

Grundschulkinder wachsen heute mit Tablets und Smartphones auf, für viele Erwachsene hingegen ist der Umgang mit den mobilen Geräten weniger selbstverständlich. Daher ist auch vielerorts der Umgang damit noch nicht im Unterricht angekommen. Dabei ließen sich der – bereits in der Grundschule – mit mobilen Geräten spielerischer gestalten und die Eigeninitiative der Kinder deutich fördern.

Wie das konkret aussehen kann, welche Chancen sich dabei auftun, aber auch welche Gefahren es zu erkennen und vermeiden gilt, ist Thema eines kostenlosen MOOC (Massive Open Online Course), den Studierende der Informationswissenschaften der Universität Hildesheim ab dem 12. Januar 2015 anbieten. Vier Wochen lang schalten sie jeden Montagnachmittag eine neue Unterrichtsseinheit frei, für die die Teilnehmer 45 Minuten in der Woche einplanen sollten. Wer bis zum 9. Februar alle Inhalte bearbeitet hat, erhält eine Teilnahmebestätigung.

Vermittelt wird unter anderem, was sich hinter dem Begriff E-Learning verbirgt und warum es sinnvoll ist, es im Unterricht zu nutzen. Praxisbeispiele zeigen den sinnvollen Einsatz von Tablets in der Grundschule und geben Anregungen, zwischen hilfreichen und weniger geeigneten Apps zu unterscheiden. Die sichere Rechereche im Internet sowie das Einrichten von Sicherheitsschranken und die Betreuung der Kinder sind ebenfalls Thema des Kurses. Außerdem stellen die Studierenden eine kostenlose App vor, die unter Berücksichtigung der Vorgaben des Kultusministeriums sowie Datenschutzaspekten zeigt, wie man Schülern spielend Lerninhalte vermitteln kann. Die vierte Lerneinheit schließlich geht darauf ein, wie man Eltern die Thematik näher bringen kann und gibt Tipps zur Beantragung von Fördermitteln.

Eine Anmeldung zum Kurs ist ab sofort möglich. Die Teilnehmer müssen im Browser Java aktivieren und ein Flash-Plug-in installiert haben. Da der Kurs Videos präsentiert, ist eine Möglichkeit zur Audiowiedergabe erforderlich. Mobile Geräte, die unter iOS, Android, Palm webOS oder BlackBerry laufen, werden ebenfalls unterstützt

(ka)

Anzeige
Anzeige