Menü

Open Android Alliance will freie Android-Variante schaffen

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 99 Beiträge

Nachdem Google angefangen hat, gegen die Verbreitung von Varianten (sogenannter Custom ROMs) des Handy-Betriebssystems Android vorzugehen, haben einige Programmierer die Open Android Alliance gestartet. Die Initiative soll zu der Entwicklung einer komplett freien Android-Version führen.

Das Google-Betriebssystem enthält neben Open-Source-Komponenten auch eine Reihe proprietärer Entwicklungen, wie zum Beispiel Google Mail und Google Maps. Diese dürfen nicht als Bestandteil der diversen inoffiziellen Android-Varianten angeboten werden. Custom ROMs ohne Googles Closed-Source-Anwendungen begrüßt Google hingegen ausdrücklich.

Die Open Android Alliance will nun die proprietären Programme in Android durch quelloffene Alternativen ersetzen. Der Sourcecode des Projekts, der auf der Google-Code-Plattform untergebracht ist, soll unter der GPLv3 veröffentlicht werden. Unklar ist noch, ob Google den Namen der Initiative aus markenrechtlicher Sicht gutheißen wird. (akl)

Anzeige
Anzeige