Menü

Open-Source-Akteure teilen Erfahrungen in einem CC-BY-SA-Buch

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 2 Beiträge
Von

Buch-Cover

(Bild: Screenshot)

42 Mitstreiter verschiedener Open-Source-Projekte habe im Rahmen von Open Advice einige Informationen zu ihrer Open-Source-Arbeit in einem Buch gesammelt. Die Autoren liefern in den von persönlichen Erfahrungen geprägten Kurztexten vornehmlich Hintergründe, die sie im Nachhinein selbst gerne gewusst hätten, als sie ihre ersten Schritte in der Open-Source-Welt machten. Die Autoren sind keineswegs alle Programmierer, sondern tragen auf ganz unterschiedliche Arten zu Open-Source-Software bei – etwa als Designer, Organisator oder Paket-Betreuer.

Das unter CC-BY-SA 3.0 (Creative Commons Attribution-ShareAlike) erhältliche Buch wurde am Wochenende im Rahmen der Konferenz Fosdem vorgestellt. Lulu.com verkauft es für 15,50 US-Dollar; es soll auch bei Amazon ins Angebot eingehen und ist als PDF abrufbar.

Als Hauptautorin ist Lydia Pintscher genannt, die im KDE-Umfeld aktiv ist und unter anderem im Vorstand des KDE e.V. sitzt. Die Mitautoren kommen von allen möglichen Projekten und haben die unterschiedlichsten Hintergründe; unter ihnen finden sich beispielsweise Georg Greve (u. a. Gründer der Free Software Foundation Europe), Shaun McCance (u. a. Gnome Dokumentation), Máirín Duffy Strode (u. a. Designer für Fedora und Gnome), Jono Bacon (u. a. Community Manager Ubuntu), Alexandra Leisse (u. a. Web Community Manager für Qt Development Frameworks ), Vincent Untz (u. a. früherer Gnome Release Manager), Jos Poortvliet (u. a. openSUSE Community Manager) , Dave Neary (u. a. langjähriger Mitstreiter bei Gnome) oder Dr. Till Jaeger (u. a. bei GPL-Violations.org involvierter Rechtsanwalt).

Die Autoren des Buchs.

(Bild: Screenshot)

(thl)