Menü
Telepolis

Open-Source-Betriebssystem für Kinder

Von
vorlesen Drucken Kommentare lesen 130 Beiträge

(Bild: Foresight)

Das Foresight Linux Project hat eine Distribution veröffentlicht, die speziell für Kinder entwickelt wurde. Für die Linux Kid's Edition, die als DVD-Image heruntergeladen werden kann, wurde der Gnome-Desktop so verändert, dass Anwendungen für Kinder nun intuitiver zu finden und aufzurufen sein sollen.

Außerdem seien zahlreiche speziell für Kinder geeignete Programme in die Distribution integriert, darunter sowohl Lern-Spiel-Kombinationen wie GCompris und Tux, of Math Command als auch reine Unterhaltungssoftware wie SuperTux, SuperTuxKart und Secret Maryo Chronicles.

Als Standard-Malsoftware dient TuxPaint, als Instant-Messenger nicht Empathy, sondern immer noch Pidgin und als Mediaplayer Banshee. Mit dem Paketmanager Conary können Eltern und Kinder zusätzliche Programme installieren. Updates auf neue Versionen erfolgen automatisch.

Mittlerweile gibt es bereits eine ganze Reihe von speziell für Kinder ausgerichteten Linux-Distributionen – neben Sugar/Fedora, das auf dem 100-Dollar-Laptop läuft, unter anderem die Live-CD LernTux, das auf Knoppix basierende JUXlala, das auf den Einsatz in Schulen ausgerichtete Edubuntu und Skolelinux. (pem)

Anzeige
Anzeige