Menü

OpenSuse 11.2 nimmt Gestalt an

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 192 Beiträge
Von

Die OpenSuse-Entwickler haben ein erstes Alpha-Release der kommenden Version 11.2 der Linux-Distribution freigegeben. Darin enthalten sind der aktuelle Kernel Linux 2.6.29 und die Desktop-Umgebungen KDE in Version 4.2.2, Gnome in Version 2.26 sowie das schlanke Xfce in Version 4.6. Das Büropaket OpenOffice hat das Team auf die vierte Beta von Version 3.1 aktualisiert. Das Sound-System Alsa liegt in Version 2.26.29 bei. Die Alpha – der erste Meilenstein auf dem Weg zu OpenSuse 11.2 in OpenSuse-Terminologie – unterstützt das neue Dateisystem Ext4, allerdings noch nicht als Installationsoption.

Das Release steht als DVD-Image für x86 und x86-64 zum Testen bereit. Wer es schlanker mag, kann auf die Live-CD-Images für Gnome und KDE zurückgreifen. Eine Übersicht über die für OpenSuse 11.2 geplanten Features und ihren Status gibt das distributionseigene Feature-Tracking-System OpenFate. OpenSuse 11.2 soll im November dieses Jahres fertig sein. (akl)