Opera 11.60 veröffentlicht

Insbesondere der integrierte Mail-Client wurde überarbeitet, beim Browser selbst finden sich die Neuerungen vor allem unter der Oberfläche.

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 143 Beiträge
Von
  • Jo Bager

Opera Software hat Release 11.60 ihres Browsers für Windows, Mac OS und Linux veröffentlicht. Einem grundlegenden Redesign wurde der Mailer unterzogen. So zeigt er jetzt per default in drei Spalten die Mailordner/ -Label, die Liste der Nachrichten eines Ordners sowie eine ausgewählte Nachricht an. Die Nachrichten eines Ordners gruppiert er nach Tagen.

Beim Browser selbst finden sich die Neuerungen vor allem unter der Oberfläche. So enthält er seit dem Beta-Release einen HTML5-Parser - ein weiterer Schritt in Richtung Browser-Kompatibilität: Sobald eines Tages alle Browser einen solchen Parser verwenden, der nach W3C-Regeln das Markup zerlegt, produzieren alle den gleichen DOM-Baum.

Der Mailer wurde überarbeitet.

Neu sind ebenfalls die Unterstützung für HTML5-Mikroformate sowie die volle Unterstützung von ECMAScript 5.1. Neben einigen kleinen Sicherheitsproblemen behebt die neue Version auch ein "mittelschweres Problem", dessen Details Opera Software erst zu einem späteren Zeitpunkt veröffentlichen will. Eine Zusammenstellung aller Neuerungen steht wie immer als Changelog bereit. (jo)