Menü

Opera 12.11 begradigt Fehler aus 12.10

Lesezeit: 1 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 36 Beiträge
Von

Fehler in der Implementation des Speedy-Protokolls und bei der Stabilität der Browseranwendung begradigt Opera mit der neuen Version 12.11 seines Web-Browsers. Ebenfalls behoben wurde ein Fehler, der verhinderte, dass GMail geladen wurde. Ein Fehler beim Aktualisieren des Status von Icons von Opera-Erweiterungen auf dem Mac ist ebenfalls behoben. Dieser brachte den Browser zum Absturz.

Ein nun behobener Fehler in dem von Opera angelegten Zwischenspeicher von Antworten auf HTTP-Requests konnte mit Schadcode ausgenutzt werden. Eine andere Sicherheitslücke erlaubte es Fehlerseiten, die Dateipfade auf einem Rechner zu erkennen, auch diese wurde geschlossen.

Siehe dazu auch:

  • Opera im heise Software-Verzeichnis

(rzl)