zurück zum Artikel

Opera Software kündigt Entwicklerwerkzeug an

Für den norwegischen Browser Opera aus dem gleichnamigen Software-Haus gibt es zwar auch derzeit bereits einfache Web-basierte Entwicklerwerkzeuge. Sie lassen sich nachträglich von der Opera-Homepage [1] im Browser "installieren". Im Vergleich zu anderen Add-Ons, etwa Firebug [2] für Firefox hinken diese aber hinterher. Jetzt hat Opera ein neues Entwicklerwerkzeug angekündigt, Opera Dragonfly. Es bietet Entwicklern "eine ganze Reihe neuer Werkzeuge, um Websites und Anwendungen zu debuggen". Mehr verrät der Hersteller derzeit nicht. Am 6. Mai soll eine erste Alpha-Version erscheinen [3]. (jo [4])


URL dieses Artikels:
http://www.heise.de/-203280

Links in diesem Artikel:
[1] http://dev.opera.com/tools/
[2] https://addons.mozilla.org/de/firefox/addon/1843
[3] http://dragonfly.opera.com/
[4] mailto:jo@ct.de