Oppo R7 Plus: Riesen-Phablet kommt nach Deutschland

Das Oppo R7 Plus hat ein riesiges AMOLED-Display, ein schickes Gehäuse und einen Akku mit 4100 mAh. In Kürze soll das Smartphone auch in Deutschland erhältlich sein.

Lesezeit: 2 Min.
In Pocket speichern
vorlesen Druckansicht Kommentare lesen 21 Beiträge
Oppo R7 Plus

Oppo R7 Plus

Von
  • Achim Barczok

Der chinesische Hersteller Oppo verkauft sein Mittelklasse-Phablet Oppo R7 Plus künftig auch in Deutschland. Das bereits im Mai präsentierte Smartphone war bisher nur in Asien erhältlich, jetzt soll es über den Online-Shop oppostyle.com unter anderem auch in Europa verfügbar sein. Das Smartphone hat ein 6-Zoll-AMOLED-Display mit Full-HD-Auflösung, standardmäßig sind 32 GByte Flash und 3 GByte RAM eingebaut. In Europa wird es vermutlich nur die Version mit einem Nano-SIM- (LTE) und microSD-Slot geben, nicht aber die Dual-SIM-Variante ohne MicroSD. Als Chipsatz dient der Qualcomm Snapdragon 615 mit acht Kernen (4 x 1,5 GHz, 4 x 1,0 GHz). Das Gehäuse besteht hauptsächlich aus Aluminium, auf der Rückseite ist unterhalb der 13-Megapixelkamera ein Fingerabdrucksensor eingebaut. Das Betriebssystem ColorOS 2.1 basiert auf Android 5.1.

Besonderheit ist der 4100-mAh-Akku, eine für ein Smartphone ungewöhnlich hohe Kapazität. Die verspricht sehr lange Laufzeiten: Das Huawei Mate 7 mit einem vergleichbaren 4100-mAh-Akku erreichte beispielsweise im c't-Test bei intensivem Gebrauch 5 Stunden (Spielen) bis 13 Stunden (WLAN-Surfen), eine sehr gute Leistung. Unklar ist, was das Smartphone hierzulande kosten soll und ab wann es genau erhältlich sein wird; zwar ist auf dem Shop von Oppo bereits die goldene Version des R7 Plus auswählbar, wird aber ohne Preis als "sold out" geführt. Den Preis für China hatte Oppo zur Ankündigung mit 435 Euro betitelt. (acb)